Lesezeit: 4 Minuten
Drei Jahre Brett & Pad sind rum! Als ich im Februar 2016 diese Webseite gebar, da wusste ich weder wie viel Arbeit am Ende ansteht, wie man eine Website aufsetzt, noch hätte ich mir die jetzigen Dimensionen vorstellen können! Dabei geht es mir nicht einmal um stetig wachsende Klickzahlen, sondern um Menschen und die Veränderung in meinem Leben, verursacht durch die Idee einen Blog über Brettspiele zu erschaffen.

Der Lohn? Die Menschen!

Auch am Telefon wurden Erfahrungen gesammelt!

Wenn ungeahnt das Telefon klingelt und Brettspieleinsteiger am Telefon um Hilfe bitten und plötzlich ein wunderbar nettes Gespräch über fünfzehn Minuten entsteht, dann ist das genauso abgefahren wie Begegnungen auf Messen, wo fremde Leute einen Ansprechen mit „Du bist doch der Cthulhu Wars Typ – oder?“

Dazu gesellen sich wunderbar interessante Diskussionen mit Lesern per E-Mail. Keine kurzen Anfragen, nein, so mancher haut in die Tasten als gäbe es kein Brettspielmorgen. Einzig weil Sie mit mir ihre Erfahrung austauschen wollen – mit mir, dem Freizeitblogger. Mega stark und irgendwie unfassbar! Ehrlich, ich freu mich über dieses Feedback und den Austausch ungemein. Weiter habe ich durch den Blog viel mehr Brettspiel-Verrückte persönlich kennengelernt, manch einer davon ist sogar ein Freund geworden.
Ob nun über Foren, Twitter, Facebook oder dem kurzen Plausch auf Messen, die neue Hamburger Runde im Würfel & Zucker, das alles ist die Pulsader und Antrieb für mich diesen Blog zu betreiben. Das ist MEGA. Eine Million mal sehr geil, sensationell, einfach spitze – keine Worte von mir, sondern von Alexander Marcus. Den muss man nicht mögen, aber sein Refrain passt, wie schicke Holz-Meeple in meinem Herzen hausen. Auch wenn die Belastung öfters das Maximum überschreitet, ich bleib dabei und das nach wie vor ganz bewusst ohne Affiliate-Links oder Werbung. Der Blog soll ein Hobby bleiben!

Neuerungen

Ich hatte mir fest vorgenommen bis zum dreijährigen Blogburtstag mein Werkeln im technischen Hintergrund abzuschließen. Eisenharte Prio 1! Das hat einige Mühen und Kosten verursacht, aber irgendwie wollte ich die Benutzerfreundlichkeit verbessern und das Bling Bling erhöhen. Das war aber gar nicht so einfach, weil sich mit der Zeit gewisse Strukturen gebildet hatten, die mir im Weg waren, wunderbar unpraktisch verknotet, wie mein Hirn bei Feudum of Aquasphere. Ich habe es aber geschafft!
Ich hoffe euch gefällt meine neue A-Z Sortierung, die wesentlich übersichtlicher und schicker ist. Weiter habe ich die Top 10 Seite komplett überarbeitet. Hier ist der Prozess noch nicht ganz abgeschlossen, eine Liste rein für 2-Spieler Brettspiele ist in Planung. Ich habe während der Überarbeitung auch manch Bewertung angepasst und versucht in alten Artikeln, erst später hinzukommenden Elemente zu integrieren. Im Laufe der drei Jahre hat sich der Aufbau meiner Rezensionen doch ein ganzes Stück weit verändert, das hat mich selber überrascht. Mal sehen, wo ich nächstes Jahr stehe.
Immer häufiger habe ich durch Anfragen gemerkt, dass gerade Brettspielneulinge, oft Eltern, sich auf Brett & Pad aufhalten. Da sorgt ein Cthulhu Wars und The 7th Continent neben Kingdomino nur für Verwirrung. Daher habe ich die Brettspiele in drei Kategorien aufgeteilt: Familienspiele, Kennerspiele, Expertenspiele. Das war längst überfällig!

Ein wenig Ranking-Salat

Scythe: Es ist und bleibt einfach ein sehr beliebtes Spiel!

Für die Statistiker noch ein paar interessante Fakten über Brett & Pad und euch liebe Leser. Die am meisten gelesenen Rezensionen im gesamten Zeitraum seit dem Start von Brett & Pad sind folgende fünf Brettspiele:

Klicks Top 5
  1. Scythe
  2. The 7th Continent
  3. T.I.M.E Stories
  4. Dark Souls: The Boardgame
  5. Mage Knight
Einige dieser Rezensionen haben ja schon ein paar mehr Monate auf dem Buckel, vor allem T.I.M.E Stories, ein Spiel, welches ich sicher mehr schätze als der Schnitt. Das liegt aber auch an meiner fabelhaften Gruppe! Übrigens ist T.I.M.E Stories einer der Gründe für diesen Blog, das Spiel hatte mich damals so geflasht, dass ich darüber einfach schreiben musste. Doch wie sieht es dieses Jahr aus? Die am meisten aufgerufenen Rezensionen aus 2018 waren folgende:
Klicks Top 5 2018
  1. Star Wars: Legion
  2. Spirit Island
  3. Cthulhu Wars
  4. Scythe
  5. T.I.M.E Stories
Wieder die großen Titel! Vor allem überrascht mich der Erfolg von Star Wars: Legion. Ich hatte eher das Gefühl, dass dieses Spiel unter dem Radar läuft. In meiner Brettspiel-Blase höre ich recht wenig darüber. Ich persönlich hatte bei manch kleinerem Spiel allerdings viel mehr Spaß beim Schreiben. Darum noch ein letztes Ranking für meine persönlichen Lieblingsartikel, die sich fast von selber schrieben:

Barbaria: Bei solchen Karten schreibt es sich locker flockig aus dem Handgelenk!

Meine Favoriten
  1. Barbaria
  2. Noch mal!
  3. Azul
  4. 5-Minute Dungeon
  5. Frutti di Mare

Der größte persönliche Brettspielreinfall

Witziges oder ausgefallenes Artdesign und zugleich keine komplizierten Mechaniken, da kann man sich etwas mehr austoben. Wer sich übrigens wundert, warum ich wenige richtige Verrisse schreibe, dem schenke ich großzügig eine Erklärung. Ich suche mir so gut wie immer selber aus, worüber ich schreibe, entsprechend findet schon eine persönliche Vorauswahl statt. Trotzdem kann ich mich einmal irren und der Spielspaß kaum überspringen. Dann hingegen ziehe ich das auch durch und opfere einige Spielabende, gerne mit unterschiedlichen Spielern um meine Einschätzung zu prüfen. Zuletzt geschehen bei Horizonte, Blackout: Hong Kong oder dem legendären Coaster Park.

Auf ins nächste Jahr

Wer das obligatorische Gewinnspiel vermisst, sorry my Friend! Das wird nachgereicht. Versprochen! Ich hatte zu viel mit der Technik zu tun, als das ich nebenbei ein Gewinnspiel mit Rätseln aus dem Boden hätte stampfen können. Aber freut auf die kommenden Wochen, die ganz im Zeichen der aktuellen Detektiv-Brettspiele stehen werden. Und auch die angekündigte Anleitung Miniaturen mit Kindern anmalen wird starten. Schreibt mir weiterhin so nette Mails, wir lesen uns. Never stop playing – bleibt verspielt!

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Alles Gute zum Jubiläum! Wer braucht schon „Bling Bling“, wenn man ansprechenden Inhalt hat!?

    Antworten
  • Meine Güte…3 Jahre. Das hätte so wahrscheinlich keiner von uns kommen sehen und auch welche krasse Entwicklung du und der Blog seitdem vollzogen hast. Das ist kein Hobby mehr, dass ist eine Passion. Dir gebührt ein riesiges Lob und absoluter Respekt dafür das du uns so fleißig immer wieder mit dem Neusten und Aufregendsten versorgst was die Brettspiel (und natürlich auch digitale) Welt zu bieten hat. Vielen Dank dafür und mach weiter so. 🙂

    Antworten
  • Herzlichen Glückwunsch! Drei Jahre, da steckt ordentlich Arbeit drin.

    Antworten
  • Ich bin sehr stolz auf dich und dein Werk. Auch wenn mir bewusst ist, dass wir dich dazu „etwas“ gepuscht haben zwecks Talent, Umsetzung und Aufwand 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü