Lesezeit: 4 Minuten

NEEEEEIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNN!!!!!!!!!!!!!!!!

„Noch mal“, schallt es durch das Wohnzimmer. Meine Familie ist glücklich. Camping-Area auf einem Festival das gleiche Spiel. „Noch mal“, brüllt die Meute. Alle wollen dieses kleine Würfelspiel spielen. Der Name ist Programm! Schlimmer noch, brüllt mein großer Sohn bei einer Rutschsession auf dem heimischen Spielplatz die omnipräsente Zauberformel „Noch mal“ – ich habe den Wertungsblock vor Augen. Die Indoktrinierung macht auch vor dem Berufsleben nicht halt. Ein Kunde möchte noch mal eine Mail geschickt bekommen? Bei mir klappern die Würfel im Hirn.

Nun mag man meinen, das liege an der Begeisterung. Würde meine Frau diesen Artikel schreiben, würde das wohl stimmen. Wie wohl bei vielen anderen Mitspielern auch. Ich überlege zurzeit eher wo ich die Würfel verstecke. Leider ist Noch mal! äußerst kostengünstig. Schnell wäre es wieder auf dem Tisch. Wird das hier jetzt ein Test oder sind wir bei der Frustbewältigung angelangt?

Kurzcheck: Darum geht es in Noch mal!

In Noch mal! versuchen die Spieler durch erwürfelte Farb- und Zahlenkombinationen auf ihrem Wertungsbogen möglichst viele Kreuzchen zu machen. Geworfen werden jeweils drei Farbwürfel und drei Zahlenwürfel. Wer zwei Farben komplett ausgestrichen hat, beendet das Spiel. Gewonnen hat derjenige der die meisten Punkte hat. Diese bekommt man durch das komplette Auskreuzen von Farben und Spalten. Natürlich gibt es beim Auskreuzen ein paar Regeln zu beachten. Man darf nur angrenzende Kästchen durchkreuzen und muss in der mittleren Spalte anfangen. Von hier aus arbeitet man sich dann nach links und rechts vor, denn dort liegen die Reihen mit den meisten Punkten. Weiter muss man exakt so viele Kreuzchen machen, wie man gewürfelt hat. Wähle ich nach einem Wurf z.B. eine drei und grün, darf ich nicht, weil es mir gerade passt, nur zwei grüne Felder auskreuzen. Zusätzlich gibt es noch Joker, für Wunschfarbe- wie auch Zahl und Felder mit einem Stern, die falls nicht ausgekreuzt, am Ende Minuspunkte einbringen.

Blau und drei oder den Zahlen-Joker nehmen?

Die Besonderheit

Der Clou an dem Spiel ist aber, dass jeder dran ist, auch wenn man nicht würfelt. Denn von den sechs geworfenen Würfeln sucht sich der aktive Spieler nur ein Paar aus, von den anderen vier Würfeln dürfen die restlichen Spieler ihre Kombination wählen. Erstens ist dadurch die Aufmerksamkeit aller Mitspieler hoch und zweitens muss ich als aktiver Spieler bei meiner Wahl auch die Wertungsblöcke der Mitspieler beachten. Die stetige Interaktion macht einen großen Teil des Reizes aus! Die Spielzeit ist relativ kurz, wobei ich die 20 Minuten auf der Spielverpackung als sehr knapp bemesse. Egal, alle wollen mehr. Noch mal, das ist der Plan, außer für den Christian.

Spielverderber

Denn der Christian überlegt gerade ob er seine Frau ablenkt und schnell die Würfel verschluckt. Müsste ich hinkriegen. Dann hat das Drama ein Ende. Noch mal! ist ein Glücksspiel. Aber durch die Regeln auch irgendwie nicht so ganz. Denke ich zumindest. Also probierte ich vor allem so schnell wie möglich die Reihen vollzukriegen und achtete darauf, dass jede Farbe erreichbar war. Ich hatte aber die Pest an den Fingern. Dreimal hintereinander war das Ergebnis völliger Mist! Meine Gegnerin lachte sich ins Fäustchen. Sie beendet das Spiel sehr früh, weil die Punkte für ihre ausgekreuzte Farben hoch waren und eben auch das Spiel beenden. Ich hatte keine Chance. Halt Pech gehabt. So, noch mal! Ich geh jetzt auf die Farben und spare Joker fürs Spielende um flexibel zu bleiben. Oh, gar nicht schlecht die Punktzahl – warum aber hat diesmal meine Schwester 15 Punkte mehr?

Das sind Wertungsblöcke mit denen ich zu kämpfen habe…

Klappe die 10te

Ich habe diese ganzen benutzten Wertungsbögen. Ich sehe meine Niederlagen. Unzählige. Selbst gegen geistig benebelte Menschen. Wie gesagt, Festivalzeit. Ich oute mich hier jetzt: Ich habe Noch mal! noch nie gewonnen. Ich bin nicht Mal ansatzweise in Schlagdistanz. Seit meiner Kindheit war ich nie wieder so nah dran zu schummeln. Mach ich natürlich nicht. Bei der Schadenfreude meiner Gegner bin ich aber kurz davor. Oder ich bewerfe sie mit den Würfeln. Es scheint das sich all mein sonstiges Glück hier in erbarmungsloses Pech wandelt. Ansonsten bin ich für Spieltipps dankbar! Ja, genau, helft mir armen Blogger. Ihr rettet meine Mitspieler vor Minibeulen durch geworfene Würfel oder mich vor Verdauungsprobleme. Die Spielzeit macht das übrigens auch nicht besser. Als seichtes Würfelspiel dauert mir Noch mal! zu lang. Vielleicht liegt es aber auch nur an meinem Gezeter.

Also jetzt so rein subjektiv gesehen…

 

Fazit

Ich muss hier ja die Objektivität waren und ich weiß um den Spaß meiner Mitspieler. Noch mal! bleibt seinem Titel treu und oft wurden einige Partien  hintereinander gespielt. Hier kann jeder schnell einsteigen und mitspielen. Dazu toppt es jederzeit alte Kamellen wie Kniffel, da durch den cleveren Auswahlmechanismus jeder Spieler am Zug ist, auch wenn er selber nicht würfelt. Durch die Hatz bei der Punktevergabe für Farben, Spalten und Sternen ist das Spiel auch meist bis zum Ende hin spannend. Wenn man denn nicht totales Pech hat. Das sollte jedem klar sein, denn trotz Joker und kleinen taktischen Möglichkeiten bleibt Noch mal! ein interaktives Glücksspiel.

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Noch Mal!

11,49 €
8

AUSSTATTUNG

7.5/10

SPIELIDEE

8.0/10

SPIELSPASS

8.5/10

Kurzfakten

  • Leicht zu lernen
  • Tolle Würfelmechanik...
  • ...bei der alle Spieler immer aktivmitspielen
  • Taktisches Vorgehen möglich
  • Ordentlich Glück gehört dazu

Spielinformationen

  • Genre: Würfelspiel
  • Spieler: 1 - 6
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Dauer: 20 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü