Lesezeit: 4 Minuten
Leute, wie die Zeit vergeht! Vier Jahre hat dieser Blog auf seinem Buckel, also gefühlt kurz vor der Weltherrschaft! Immer persönlich, höchst subjektiv und garniert mit Rechtschreibfehlern. Auch nach vier Jahren bin ich immer noch begeisterungsfähig für all die Brettspiele da draußen, auch wenn ich platztechnisch nun an meine Grenzen stoße. Ich halte mich halt nicht an meine eigenen Ratschläge und habe die Kinderzimmer noch nicht in Brettspiel-Oasen umgewandelt.

Trotzdem hat sich etwas geändert und das merkt ihr vielleicht auch an den Rezensionen. Der älteste Sohn kommt nun in ein Alter, wo er richtig gut mitspielen kann und so sind die Titel, die auf den Tisch wandern, noch breiter gefächert. Vor allem möchte ich dieses Jubiläum aber zum Anlass nehmen, euch vorzustellen oder sagen wir, den durchschnittlichen Brett & Pad-Leser. Grob geschätzt sind das natürlich Menschen mit dem besten Geschmack dieses Planeten, aber Schätzungen sind nichts für einen Blogger, der auch noch 2020 drei Bewertungsnoten vergibt. Ein Jahr lang stellte ich Fragen, Zeit ein Ergebnis zu präsentieren!

4 Jahre – Brett und Pad und… Du?

Du favorisiert, oh Schreck, das Plastik vor dem Holzmeeple. Ein regelrechter Miniaturen-Sammler! Wobei das Herz für Holz-Meeple fast genauso hoch schlägt.  Ähnlich knapp, aber du bist am Ende ein Freund von kompetitiven Spielen und besitzt zwischen 51 und 150 Brettspiele, die bei 5 bis 8 Brettspieltagen im Monate auf den Tisch kommen. Solo darf es dabei oft und gerne sein. Insgesamt ist Workerplacement und der Aufbau einer Engine dein Ding. Auch wenn es mein Herz schmerzt, du liebst Fantasy als Thema. Keine Raumschiffe, sondern Zwerge erheitern dein Herz. Dabei kommen deine Spiele nur noch gelegentlich über Kickstarter ins Haus und eher ignorierst du Kickstarter, als das es dein Geldgrab ist. Bei Stichspielen bist du kein Klassiker, sondern bevorzugst die modernen Varianten. Der dekadente Brettspieltisch bleibt nur ein Traum, während du bei der Komplexität ein echter Vielfraß bist. Was gut ist, wird gespielt! Und das machst du nun schon zwischen 11 und 20 Jahren. In der Zeit hast du gelernt deinen Stapel der Schande gering zu halten. Maximal 1 bis 3 ungespielte Brettspiele sind in deinem Regal.

Wenn du die Wahl hast, wählst du Blau und lieber Grün vor Rot. Ich frage mich gerade, ob du mein Leser überhaupt noch sein darfst. Rot ist doch die beste Farbe der Welt! Dein liebster Brettspielpreis ist ganz klar das Kennerspiel des Jahres, was zu deinen Präferenzen der Spielgruppen Familie oder Freunde passt. Trotz oft wahrnehmbarer kritischer Stimmen, favorisierst du die App und lässt den klassischen Overlord in den 90ern. Auf der größten Brettspielmesse der Welt reicht dir ein Tag, wobei lieber zwei Tage als gar nicht infrage kommen. Auf der Messe kaufst du dann zwei bis fünf Brettspiele. Das Thema Bienen ist dabei nicht dein Favorit, Sanduhren als Worker schon eher. In der Weihnachtszeit lässt du die Seele baumeln und du spielst entsprechend mehr Brettspiele. Vorsätze für das neue Jahr im Bereich Brettspiele, wie ausmisten, weniger kaufen oder ähnliche Verstimmungen, kommen dir nicht in den Sinn.

Und passt es? Die Frage der Fragen, was wäre nun das perfekte Brettspiel?

Mehr Brett & Pad!

Das letzte Jahr war auch deswegen so ein großer Spaß, weil ich mich etwas mehr unter die Community gemischt habe. Ich war das erste Mal auf der Berlin Con, drei Tage auf der SPIEL ’19 mit der Teilnahme am Meet’n Play. Das lustige Vorgeplänkel mit Christian von Spielstil war so auch eine Premiere. Zudem war ich beim grandiosen Tag der Brettspielkritik dabei, wo ich so viele nette Menschen kennengelernt habe. Es war vielleicht das schönste Brettspiel-Event 2019, weil ich bei den Brettspielabenden einfach nur unendlich lustig unterhalten wurde und tagsüber viel gelernt habe. In Hamburg war ich das erste Mal auf sämtlichen Brettspiel-Veranstaltungen, einschließlich der neuen großen Messe. Dazu kamen die Gastbeiträge bei Better Board Games und somit meine ersten Youtube-Erfahrungen.

Ein wenig Ranking-Salat

Für die Statistiker, wie letztes Jahr noch ein paar interessante Fakten über Brett & PadDie am meisten gelesenen Rezensionen im gesamten Zeitraum seit dem Start von Brett & Pad sind folgende fünf Brettspiele:

Klicks Top 5
  1. Harry Potter: Kampf um Hogwarts
  2. Scythe
  3. Spirit Island
  4. The 7th Continent
  5. Exit Puzzle
Das Interessante dieses Jahr ist, dass mit Harry Potter und Exit Puzzle zwei sehr frische Titel direkt in die Top 5 der gesamten 4 Jahre gerutscht sind. Auch Spirit Island war letztes Jahr noch nicht im Ranking vertreten, wobei schon geschrieben. Doch wie sieht es dieses Jahr aus? Die am meisten aufgerufenen Rezensionen aus dem letzten Jahr Brett & Pad waren folgende:
Klicks Top 5 aus dem vierten Jahr
  1. Harry Potter: Kampf um Hogwarts
  2. Spirit Island
  3. Exit Puzzle
  4. Nemesis
  5. Scythe
Scythe verliert langsam an Boden und Nemesis frisst sich langsam nach oben, ansonsten eher keine Überraschung. Was ich noch recht interessant finde, sind Artikel, die in kurzer Zeit absolut durch die Decke gegangen sind und danach eher in der Versenkung verschwanden, weil sie nicht mehr gefunden wurden. Die beiden folgenden Artikel sind absolute Könige der Klicks und des Feedbacks von euch Lesern innerhalb einer Woche und ganz ehrlich, sie haben mir verdammt viel Spaß beim Schreiben gemacht:
  1. Der Hobby-Leitfaden
  2. Ich bin schuldig!

Die Zukunft

Das Gewinnspiel zum Jubiläum wird in einem eigenen Artikel starten, dann bleibt das übersichtlicher! Dort wird in der kommenden Woche noch einmal das Jubiläum gefeiert. Ich freue mich nach wie vor über den Erfolg, der für mich so nicht absehbar war, der aber auch theoretisch immer mehr Arbeit erfordert. Die nächsten Rezensionen zu Ozeane, Carrossel, Krieg der Welten: Zweite Welle und ein paar älteren Spielen sind gedanklich schon in Arbeit. Vielen Dank für eure Besuche und euer Feedback zu den Artikeln. Was die Zukunft bringt? Keine Ahnung, ich bleibe so gespannt wie verspielt.

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für das Engagement! Gerade die subjektive Meinung und der lockere Schreibstil machen die Beiträge immer spannend und lustig. Weiter so!

    Antworten
  • Vielen Dank für die vielen tollen Rezensionen, News und Leitfäden! Dadurch habe ich zum Unmut meiner Frau tolle neue Spiele angeschafft. Als Idee: wäre Suffizienz ein Thema, gerade weil Du angedeutet hast, dass Du Dich schwer von Spielen trennen kannst?

    Antworten
    • Ich verkaufe oder verschenke jetzt öfter Spiele die länger im Regal verstauben. Es bringt ja nichts, gerade wenn man auch immer neugierig auf neue Brettspiele bleibt.

      Antworten
  • Hallo Christian,
    Meinen herzlichen Glückwunsch zum 4. Geburtstag. Wie doch die Zeit vergeht: Bei mir ist es dieses Jahr auch so weit und ich fühle mich plötzlich alt. Immerhin bin ich nicht Dein typischer Leser, ob wohl ich natürlich mit blau spiele! Die roten Meeples, die natürlich aus Holz sind(!) sind für meinen Mann reserviert. Ich treibe deinen Schnitt wohl leicht in die Höhe: wir haben ca. 500 Spiele, spielen seit > 40 Jahren und sind mit der ganzen Familien volle 4 Tage auf der Spiel. Und natürlich kaufen wir auch weit mehr Spiele…. man kann einfach nicht genug haben. Und ach ja, meine Jungs lieben Harry Potter -Kampf um Hogwarts.
    Verspielte Grüßle,
    Simone
    https://die-besten-familienspiele-gesellschaftsspiele.de/

    Antworten
    • Blau, wie meine Frau. Da sind wir uns also gleich. Rot ist halt eine Männerfarbe 😉 😀 Mit der ganzen Familie auf der Spiel über volle vier Tage, da habt ihr meinen absoluten Respekt!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü