« zurück zum Index

Worker-Placement (deutsch: Arbeitereinsetzspiel) ist eine Spielmechanik, bei dem man mit Spielfiguren (Worker, Arbeiter) Aktionsplätze besetzt, um so eine Aktion auszuführen. Es ist sicher einer der häufigsten Brettspielmechaniken überhaupt. Um diese Mechanik stricken sich allerdings zahlreiche Eigenheiten. Oftmals können besetzte Aktionsfelder erst wieder benutzt werden, wenn der Platz freigemacht wurde. Dies ist aber nicht zwingend so! Andere Spiele ermöglichen den Tausch von Workern, das Klauen dieser oder lassen Aktionsfelder verändern. Die AutorenInnen sind bei dieser Spielmechanik oftmals besonders kreativ.

Spiele mit Worker-Placement

Viele Brettspiele besitzen diese Mechanik. Daher nenne ich nur exemplarisch eine Vertreter. Brettspiele die unter anderem Worker-Placement bieten sind folgende:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü