Lesezeit: < 1 Minute

Probiert am besten die Online-Version aus!

Roll to the Top war ein erfolgreicher Kickstarter, der allerdings nicht mehr erhältlich ist. Ich hatte mich damals geärgert, dieses kleine feine Würfelspiel nicht unterstützt zu haben. Ich hatte es nämlich öfters als gedacht Online gespielt, was auch jetzt wieder möglich ist. Allerdings nach meiner Info nur während des Kickstarters. Roll to the Top wirkt am Anfang recht simpel, wer allerdings Powerships kennt, weiß um die Spannung durch das richtige Hinzufügen oder Wegnehmen von Würfeln. Hier steckt mehr kurzweilige Taktik dahinter, als man am Anfang bei einem Würfelspiel erwarten könnte, vor allem weil alle Spieler den gleichen Wurf benutzen müssen, ihn aber anders einsetzen können. Ziel ist es jedes Feld von unten bis oben mit gewürfelten Zahlen zu füllen. Dabei muss die obere Zahl immer größer sein als die untere und man muss die „Statik“ des Gebäudes beachten. Dabei kann man Würfelzahlen auch addieren. Am Ende spielt Glück natürlich auch immer eine Rolle. Die neue Version von Roll to the Top kommt mit laminierten Spielertableaus daher. Hoffen wir das die Stifte zum Beschriften nicht zu fett ausfallen. Die Kampagne läuft noch 19 Tage und mit einem Preis von 18 € hat man alles, was man braucht.

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü