Lesezeit: 2 Minuten
HeidelBÄR Games hat mit Anansi und Coyote zwei neue Kartenspiele für Oktober in Planung, die wieder extrem mutig gestaltet sind. Mutig ist hier nicht der Bruder von Nett, sondern die Schwester von Mega. Auf der Castle TriCon 2020, der virtuellen 3D-Messe von HeidelBÄR Games, CGE und Horrible Guild, könnt ihr euch die Spiele live anschauen und ausprobieren.

Details zu Anansi

HeidelBÄR Games veröffentlicht das neue thematische Kartenspiel Anansi als eines seiner beiden Herbstneuheiten. Anansi ist ein einzigartiges Stichspiel von Cyril Blondel und Jim Dratwa mit hohem Wiederspielreiz für drei bis fünf Spieler. Ein Spieldurchgang dauert ungefähr 30 Minuten. Das Kartenspiel spielt in der afrikanischen Sagenwelt und hat als Thema den berühmten Helden Anansi, der Hüter der Geschichten. Das Familienspiel für Spieler ab etwa zehn Jahren wird ab Oktober 2020 für 15 Euro zur SPIEL.digital erhältlich sein. Die intensiven Illustrationen der afrikanischen Künstler Dayo Baiyegunhi und Emmanuel Mdlalose werden durch den auffälligen pinkfarbenen Metallic-Druck der Schachtel und Kartenrückseiten extra hervorgehoben. Ich finde das Design wirklich großartig! Informationen zur Mechanik findet ihr auf HeidelBÄR Games.

Details zu Coyote

Beim schnell zu spielenden Kartenspiel des italienischen Autors Spartaco Alberterelli handelt es sich nicht nur um eine neu gestaltete Version seines Klassikers Coyote, sondern vielmehr um eine komplett überarbeitete Regelversion des Spiels. Neben dem neuen künstlerischen Ansatz begeistert das Kartenspiel für drei bis sechs Spieler, durch seine Bluffmechanik mit hoher Wiederspielbarkeit und einer dynamischen Spieldauer von nur etwa 20 Minuten. Das Familienspiel für Spieler ab zehn Jahren wird ab Oktober 2020 erhältlich sein und ebenfalls 15 Euro kosten. In Coyote geht es thematisch aber nicht nach Afrika, sondern an die amerikanische Nordwestküste mit ihrer traditionellen Formensprache. Man sagt, in den nordamerikanischen Muttersprachen gäbe es kein Wort für Kunst, sie verwandeln einfach etwas Praktisches in etwas Schönes. So wie es die Illustratorin Zona Evon Shroyer hier mit den Spielkarten von Coyote getan hat. Informationen zur Mechanik findet ihr auf HeidelBÄR Games.

Quelle: Pressemeitteilung

 

 

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü