Lesezeit: 3 Minuten
Snowman Dice

Snowman Dice: Nimm die Würfel in die Hand und lauf!

Hektisch packe ich meine fünf Würfel von Snowman Dice und lasse sie über den Tisch purzeln. Ich brauche mindestens den Boden des Schneemanns. Keiner dabei! Auch kein Schneeflocken-Joker. Kurz schaue ich auf die Mitspieler. Mit Schrecken sehe ich, das ihnen nur noch der Kopf fehlt. Vorsorglich lasse ich einen  Schneeball am Tisch liegen. In dieser Zeit des kurzen Überlegens haben meine Mitspieler schon wieder zweimal gewürfelt. Verdammt!

Mein nächster Wurf zeigt eine Schneeflocke und Bauch. Perfekt, die ersten zwei Würfel stelle ich aufeinander, nun fehlt obendrauf nur der Kopf. Leider hat der rechte Spieler seinen Schneemann fertig und zusätzlich das Laufen-Symbol gewürfelt. Mit titanischer Präzension führt er seinen Zeigefinger an den Würfelturm und schiebt ihn unaufhaltsam zur Tischmitte, wo ein Marker und somit das Ziel des Schneemanns liegt. Sofort feuere ich meinen gewürfelten Schneeball auf seinen Turm. Geballte Faust und Schadenfreude, denn da fallen seine Würfel. Nur leider habe ich bei der Aktion im Dusselmodus meinen eigenen Schneemann umgeworfen und der linke Mitspieler ist mit seinem gerade fertig und wandert zur Tischmitte. Wir brauchen Schneebälle. Sofort!

Kurzcheck: Darum geht es in Snowman Dice

Wer den ersten Absatz gelesen hat, der kennt das Spielprinzip. Zeitgleich wird hektisch gewürfelt und jeder Spieler versucht sich einen Schneemann aus Boden, Bauch und Kopf zu würfeln, um damit seinen Schneemann zu bauen. Diesen muss man nun mit einem Finger zur Tischmitte bewegen. Erreicht er sein Ziel, gibt es Punkte. Einen, wenn man mindestens ein Joker-Symbol verbaut hat und ganze zwei Punkte ohne Joker-Symbol. Wer drei Punkte hat, gewinnt das Spiel. Gar nicht so einfach, denn die Spieler versuchen mit erwürfelten Schneebällen gegnerische Schneemänner abzuschießen. Wer hier zu ehrgeizig Power in den Würfel legt, dem fliegt das gute Stück vom Tisch. Da heißt es Pech gehabt, denn durch die Echtzeit-Mechanik spielen die anderen munter weiter, während man selber unter den Tisch robben darf. Je nach Mitspieler am Tisch, fängt da der Spaß erst richtig an.

Hoch strategisch

Ich muss euch ja noch in einen dritten Absatz locken. Strategie klingt sexy, zack in die Falle gegangen. Natürlich gibt es keine Strategie in diesem Spiel! Bei der Entscheidung, aus einem Wurf gewisse Würfel nicht wieder neu zu werfen, ist etwas Taktik im Spiel. Aber bleiben wir fair, dieses Würfelspiel passt in jede große Hosentasche und eine Partie dauert fünf Minuten. Hier steht chaotisch bis witziger Würfelwahnsinn an der Tagesordnung und keine Taktik. Nicht mehr und nicht weniger! Oft will man eine zweite Partie wagen, weil es verdammt noch Mal nicht sein kann, das man bei solch banalen Dingen nie gewinnt.

Da kann gleich einer seinen Lauf starten.

Also ein Familienspiel?

Snowman Dice ist ab 6 Jahren und damit natürlich als Familienspiel geeignet. Wer aber eine wilde Partie mit Erwachsenen mitgemacht hat, der weiß, ein sechsjähriger geht da unter. Auch kann so ein geschnippter Würfel ordentlich Power haben. Geweint hat bei uns keiner, aber man sollte das vielleicht im Hinterkopf behalten. Weiter ist Snowman Dice ein absolutes Ärgerspiel! Nicht jedes Kind möchte am laufenden Band seinen Schneemann zerfallen sehen. Da muss man sich also als Erwachsener etwas bremsen oder als Ausgleich weiter weg von der Tischmitte mit dem Schneemann starten. Wenn Kinder damit kein Problem haben, kann das Spiel rocken! Wer mag wildes Würfeln bitte nicht? Mir hat es trotzdem mehr Spaß mit einer Gruppe aus Erwachsenen gemacht. Den Hang zum stumpfen Würfel muss man aber im Blut haben. Wink mit dem Zaunpfahl: Als Ersatz für Looping Louie wohl zu gebrauchen.

Fazit

Snowman Dice von Brain Games ist ein extrem kurzweiliges und seichtes Echtzeit-Würfelspiel mit hohem Ärgerpotential und Geschicklichkeitselementen. Eine dieser wirklich wilden Partien dauert im Schnitt nur wenige Minuten. Es wird geflucht, gejubelt und es wird laut! Wer würfeln kann, kann auch Snowman Dice spielen und entsprechend ist das Spiel ab 6 Jahren. Dabei gilt es zu beachten, das gemischte Altersgruppen nicht immer für den größten Spielspaß sorgen und jüngere Kinder Frustrationstoleranz mitbringen müssen. Zusätzlich sollte jeder am Tisch die unübersichtliche Hektik als Spielspaßelement verstehen. Das Konzept von Snowman Dice ist sicher nichts für jeden Erwachsenen, taugt aber als schneller No-Brainer bzw. Absacker, wenn alle bereit sind, sich mit Feuereifer Schneekugeln um die Ohren Schneemänner zu schnipsen. Wenn die Schneeflocke bei den Kindern allerdings überspringt, dann hat man hier ein turbulentes Familienspiel und kann gerne einen Wertungspunkt addieren.

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Snowman Dice

19,99 €
6.7

AUSSTATTUNG

7.0/10

SPIELIDEE

6.5/10

SPIELSPASS

6.5/10

Kurzfakten

  • Chaos am Tisch
  • Schneeballschlacht mit Würfeln
  • Extrem kurze Spielzeit
  • Kann mit der Familie rocken!

Spielinformationen

  • Genre: Würfelspiel
  • Spieler: 2 - 4
  • Alter: ab 6 Jahren
  • Dauer: 5 - 10 Minuten
  • Rezensionsexemplar erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü