Lesezeit: 2 Minuten
Auch wenn Pegasus mit UNDO gerade einen Trend bedient, ich kann nicht genug bekommen: Brettspiele, die in erste Linie eine Geschichte erzählen, die je nach den Entscheidungen der Spieler anders verläuft. Viel ist zu UNDO leider noch nicht bekannt, da es aber unter Familienspiel läuft und man direkt ohne Regellektüre starten kann, gehe ich von einem seichteren Spielerlebnis aus. Durch Zeitreisen und tödliche Schicksalschläge ist es thematisch für jüngere Spieler weniger geeignet, daher passt auch die Altersangabe ab 10 Jahren. Insgesamt drei eigenständige Titel erscheinen ab März im Handel. Ich erhoffe mir einen tollen Mix aus Abenteuerbuch, T.I.M.E Stories und dem Gefühl des Videospiel To the Moon. Fest steht, ich bin mega gespannt!

News von Pegasus zu UNDO und Nobjects

Friedberg/Nürnberg, 31.01.2019: UNDO ist der Titel der neuen Spielreihe, bei der die Spieler alles daransetzen, plötzliche Todesfälle ungeschehen zu machen. Dabei reisen sie in die Vergangenheit, um Ereignisse zu verändern, die den Grundstein für den späteren Schicksalsschlag gelegt haben. Ebenfalls im kleinen Format erscheint Nobjects von Ludovic Gimet. 2 bis 5 Spieler zeichnen Begriffe, die erraten werden müssen – gezeichnet wird mit dem Finger. Auf dem Tisch. Ist das Barack Obama? Oder ein Staubsauger?

Michael Palm und Lukas Zach (u.a. Adventure Island, Die Zwerge, Zauberei hoch drei) haben mit UNDO eine neues Spielerlebnis erschaffen. Die beiden Autoren schicken die Spieler auf eine ganz besondere Reise in die Vergangenheit – und in die Zukunft. Die Reihe wird im März mit drei eigenständigen Titeln mit unterschiedlichen Geschichten, aber einheitlichem Spielprinzip, gestartet. Die Spiele können allesamt ohne Regellektüre sofort gespielt werden. Gemeinsam entscheiden die Spieler, in welcher Reihenfolge sie an verschiedene Zeitpunkte im Leben des Opfers zurückreisen. So erkunden sie nach und nach dessen Leben und emotionsreiche Geschichten.

Im ersten Teil – UndoDas Kirschblütenfest – müssen die Spieler als körperlose Schicksalsweber durch die Vergangenheit eines Mannes reisen, um dessen Tod zu verhindern. Jeder der Zeitsprünge bringt eine folgenschwere Entscheidung mit sich, die am Ende darüber bestimmt, ob der Mann lebt oder stirbt. Wird es den Spielern gelingen, das Schicksal zu ändern?

Nobjects ist so simpel, wie es sich anhört. Eine Karte mit sechs Kategorien und ein Würfel legen fest, welcher Begriff den anderen Spielern vermittelt werden muss, dann wird gezeichnet. Aber nicht mit Bleistift oder Kreide oder sonstigen Hilfsmitteln, sondern einfach mit dem Finger auf dem Tisch. So den richtigen Begriff zu erraten, ist gar nicht so einfach. Umso verblüffender ist, dass sich Begriffe wie „Formel 1“ ohne sichtbare Linien tatsächlich erraten lassen. 120 Karten mit Begriffen sorgen für ausreichend Abwechslung am Spieltisch. Ob als Partyspiel oder Absacker – Nobjects begeistert als schnelles Zeichenspiel auch Malmuffels.

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü