Lesezeit: 5 Minuten

Der Mai stand ganz klar im Schatten eines Brettspiels: Dark Souls – The Board Game. Desweiteren gab es wie immer einige Kickstarter-Perlen und mein einwöchiger Sporturlaub wurde in den Abendstunden durch diverse kleinere Spiele versüßt. Weiteres Thema in dieser Rückschau, die Nominierungsliste zum Spiel des Jahres. Die für mich zumindest eine Überraschung parat hält.

Schönstes Spielerlebnis Mai ’17

War Dark Souls – The Board Game mein schönstes Spielerlebnis? Zumindest das aufregendste und zeitintensivste und dabei zähle ich das anmalen der Figuren nicht mal dazu. Hausregeln ausprobieren dauert halt. Es hat schon nerven gekostet, aber man nimmt es gerne in kauf, weil man weiß wofür man das macht: extrem spannende kooperative (Boss-)Kämpfe!

Weiter wurde in meinem Sporturlaub abends der Tisch ordentlich von Karten verprügelt. Dabei kam 6 nimmt! weniger gut an, dafür Hanabi um so mehr. Das kooperative Kartenspiel und Spiel des Jahres 2013 sorgte für spannende Stimmung. Übertrumpft wurde es aber vom Dauerbrenner: NUMBR9. Fertig gepuzzelt und gleich nochmal! Der Highscore wurde über die Urlaubstage immer wieder nach oben gepusht. Ja, NUMBR9 macht süchtig!

Brettspiele: Neuheiten und Ankündigungen

Yomi Kartendecks 9 bis 12 | Pegasus Spiele | Erhältlich auf der RPC in Köln, danach im Einzelhandel

THE T.I.M.E CHRONICLE | Website zu T.I.M.E Stories | Nachbesprechungen der Stories

Quadropolis Public Services | Asmodee | Deutsche Erweiterung zu Quadropolis

Meine Kickstarter Highlights

Meine unterstützten Brettspiel-Highlights auf Kickstarter der letzten Wochen waren Clans of Caledonia und Rise to Nobility. Beide Kampagnen sind erfolgreich abgelaufen. Der Knaller ist aber aus meiner Sicht das aktuelle Frutti die Mare. Ich meine wer wollte nicht schon immer auf einem Teller Spaghetti mit Meeresfrüchten in den Krieg ziehen? Der spannende Wettkampf zwischen Octopus und Miesmuschel interessiert mich mindestens so sehr wie die Frage ob die Sardine im Zentrum des Tellers den Schrimp vernascht. Frutti die Mare hat einfach einen grandios liebevollen Charme, da stinkt jede Plastikfigur gegen ab. Bei einem äußerst schmackhaften Preis von nur 25€ spricht einfach nichts gegen den Ausflug auf den Nudelteller. Wen das Spiel nicht interessiert, guckt euch wenigstens das wirklich witzige Video an:

Weitere Brettspiele auf Kickstarter

Kung Fury ist dein Lieblingsfilm? Du findest Street Fighter und Street of Rage sind die besten Videospiele? Dann zücke deine Kreditkarte und unterstützte Street Masters: Rise of the Kingdom. Trashiger Name, so muss das sein! Ich finde Yumi ja schon witzig, aber Street Masters Rise of the Kingdom setzt dem die Krone auf. Das mit Adam and Brady Sadler (The Walking Dead: No Sanctuary, Warhammer Quest: The Adventure Card Game) keine Grünschnabel am Werk sind, macht die Kampagne um so verlockender. Der Preis ist aber ordentlich, genau so wie die Portokosten. Auch sind deutsche Regeln noch nicht sicher. Die englischen Beta-Regeln kann man sich allerdings auf der Kampagnen Seite runterladen. Ich selber werde mich noch etwas tiefer in die Spielmechanik reinfuchsen und vielleicht gibt es dann im nächsten Jahr Karate auf dem Wohnzimmertisch.

In der ersten Rückschau schon angekündigt ist Heroes of Land, Air & Sea endlich wieder gestartet. Durchschaubarere Kampagne und ein modularer Preis klingen schon verlockender. Das man für 25$ die Figuren angemalt bekommt, wird viele sicher freuen. Ich vermute die Qualität wird bei dem Preis und der Masse an Figuren nicht wirklich gut – das ist allerdings reine Spekulation. Ansonsten gibt es hier ordentlich auf die Mütze und fast könnte man meinen es wäre ein opulentes Warcraft für den Tisch. Klassisches 4X Gameplay, Solo oder in Teams, da krieg ich das kribbeln in den Fingern. Auch die Gebäude, Schiffe und Luftfahrzeuge erzeugen ordentlich Charme. Es sind übrigens die Macher von den unzähligen Tiny Epic Spielen. Deutsche Regeln eher nicht, dafür kann man sich hier die Beta Regeln anschauen.

Diese Rückschau wird figurenlastig – war nicht meine Absicht! Und bei Sine Tempore ist das Erstlingswerk der Autoren über Kickstarter noch nicht einmal vollständig ausgeliefert, was mich erstmal skeptisch macht. Aber das Artdesign und die Figuren begeistern mich als Hobby-Maler mal so richtig. Ist leider wieder ein Dungoen Crawler und daher eigentlich nicht so ganz mein Spielprinzip, aber erwähnte ich schon die Figuren? Kann ich die auch ohne Brettspiel kaufen? Was ich als alter Hero Quest Veteran richtig schick finde, ist das 3D-Spielmaterial. Haben viel zu wenige Dungeon Crawler.

Über den Tellerrand geschaut

Auf Konsolen und PC rotiert gerade Deus Ex Mankind Divided, das muss ich noch nachholen und ganz aktuell auf dem PC Everspace 2 und Dawn of War 3. Größtes Highlight ist aber Farpoint, ein VR Shooter mit völlig freier Bewegung und Plastikgun. Dazu wird es in absehbarer Zeit einen Test geben. Ich bin recht angetan von der krassen Immersion!

Nominierungsliste zum Spiel des Jahres

Dieses Jahr bin ich mit den Nominierungen zum Spiel des Jahres wesentlich zufriedener auch wenn aus meiner Sicht das süchtig machende NMBR9 fehlt. Von den zehn Nominierten sind nun drei in der engeren Auswahl und da es beim roten Pöppel eher um Familienspiele geht, ist Kingdomino mein absoluter Favorit!

Empfehlungsliste Spiel des Jahres
  • DeJa Vu | Heinz Meister | Amigo
  • Word Slam | Inka und Markus Brand | Kosmos
  • Fabelsaft | Friedemann Friese | 2F Spiele
  • Klask | Mikkel Bertelsen | Game Factory
  • Shiftago | Frank Warneke & Robert Witter | WiWa Spiele
  • DoDeLiDo | Jacques Zeimet | 3 Magier Spiele
  • Tempel des Schreckens | Yusuke Sato | Schmidt Spiele
Nominiert
  • Kingdomino |  Bruno Cathala | Blue Orange| Pegasus
  • Magic Maze |  Kasper Lapp | Sit Up! | Pegasus)
  • Wettlauf nach El Dorado |  Rainer Knizia | Ravensburger)

Nominierungsliste zum Kennerspiel des Jahres

Mir fehlt hier absolut First Class! Das Spiel ist schnell erklärt, spielt sich zügig und taugt fast als Familienspiel. Warum First Class es nicht mal auf die Empfehlungsliste geschafft hat, ist mir schleierhaft. Für mich ist es sogar unter den Top 3. Die Exit-Reihe begeistert mich weniger. Ja, die Rätsel sind gut gemacht, aber mir fehlt da absolut eine Geschichte hinter und ist so als Brettspiel an sich viel zu flach. Das es Terraforming Mars unter die letzten drei geschafft hat, freut mich sehr. Allerdings bin ich über den diesjährigen Mut der Jury etwas verwundert, ist es doch wesentlich komplexer als einige Spiele der letzten Jahre. Daher denke ich, dass es letztendlich nicht zum Kennerspiel des Jahres gekürt wird. Favorit ist sicher die Exit-Reihe.

Empfehlungsliste
  • Captain Sonar | Roberto Fraga und Yohan Lemonnier | Matagot | Pegasus
  • Die Grimoire des Wahnsinns | Maxime Rambourg | IELLO | Asmodee)
  • Great Western Trail | Alexander Pfister | eggertspiele | Pegasus
  • Les Poilus | Fabien Riffaud und Juan Rodriguez | Sweet Games | Pegasus
Nominiert
  • EXIT Reihe | Markus und Inka Brand | Kosmos
  • Räuber der Nordsee | Shem Phillips | Garphill Games | Schwerkraft)
  • Terraforming Mars | Jacob Fryxeliux | Fryx Games | Schwerkraft

 

 

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü