Lesezeit: 2 Minuten

BrettundPad.de feiert Geburtstag! Das erste Jahr ging schneller rum, war viel mehr Arbeit als ich es mir vorgestellt habe und ist viel erfolgreicher als ich je gedacht hätte. Vieles was ich mir vorgenommen habe, ist in der Freizeit alleine kaum zu schaffen. Tausend Dinge schwirren einem im Kopf herum und so viel gibt es noch zu schreiben. Und wenn wir schon beim Schreiben sind, es ist ja in Zeiten von Podcast und V-Logs fast antiquarisch, sich den Buchstaben zu widmen und Texte zu schreiben die mehr Auferksamkeit erfordern als das kurze rüberwischen auf dem Smartphone. Am liebsten würde ich ja alles machen – aber die Zeit…

Beste Community

Die schönste Sache durch das Projekt Brettundpad.de, neben dem Schreiben, ist das tiefere Eintauchen in die Brettspiel-Community! Überall nur nette Menschen, seien es andere Blogger, Verlagsmitarbeiter und Leser, von denen ich einige sogar nun privat öfters treffe. Es gab Hilfe bei der Beschaffung von Terraforming Mars auf der SPIEL16, extrem viele Informationen zu eher unbekannteren Brettspielen und Kickstarter-Projekten oder den Weihnachtspodcast bei den Brettagogen. Ich bräuchte einen 48h-Stunden-Tag-Konverter, um alleine auf Twitter und in Brettspielforen den Themen und Diskussionen gerecht zu werden.

Brettundpad.de – ein Ausblick

Was soll sich dieses Jahr ändern? Neben weiteren Brettspieltests, auch zu einigen meiner Klassiker, wartet Alexander von Ravenschloss auf seine Aktivierung. Dieser neue Mitarbeiter, mit dem Hang zur Großkotzigkeit, muss aber noch angelernt werden. Daneben wird es zukünftig einen Monatsrückblick geben, der kurz und knapp meine Highlights aus dem Bereich Brettspiele und Tabletops vorstellt. Für Vorschläge und Anregungen bin ich nach wie vor immer zu haben! Ihr könnt mir gerne per Mail oder im Kommentarbereich eure Wünsche hinterlassen.

Meine Frau, Cthulhu und infantile Witze

Tja, an dieser Stelle danke ich jetzt weder meinem Team, das es nicht gibt, noch meinen Eltern oder göttlichen Ententitäten. Man muss es ja nicht übertreiben. Wobei, vielleicht wäre Cthulhu… – nein lassen wird das. Aber meiner Frau, die sich so intensiv in Brettspiele reinbeißen kann, der danke ich sehr. Hat diese holde Schönheit doch immer ein Auge übrig für meine Texte! Und natürlich ein fettes DANKE an meine Brettspielbagaluten. Ob nun bei emotionalen Pöppelschiebereien, der angespannte Atmosphäre bei Siegpunktberechnungen, intensiven Diskussionen über Brettspiele oder manch Abend bei Rum und infantilen Witzen – ihr macht mein Leben besser. Auf das nächste Jahr!

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Wie schnell die Zeit vergeht! Hut ab für Deinen Einsatz und die Mühen lieber Christian. Ich kann mir sehr gut vorstellen, welche Arbeit dahinter steckt. Bei einer der nächsten Sessions bin ich auch wieder dabei.

    Antworten
  • Schöner Rückblick und noch besserer Ausblick 🙂 Läuft auch im 2. Jahr B&P würde ich sagen – ich jedenfalls freu mich drauf!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü