Lesezeit: 3 Minuten
Gerade erst ist der Starter von Epic PvP:Fantasy auf den Markt gekommen, da ist auch schon die erste Erweiterung erhältlich. Das ging fix und das ist auch gut so! Ich habe langsam genug davon, dass mich meine Frau mit ihrem Goblin-Paladin ein ums andere Mal auf die Bretter schickt. Die Elfin zumindest traut sich nicht mehr in die heimische Arena – Zeit die neuen Völker und Klassen sprechen zu lassen.

Epic PvP: Erweiterung 1 Volk

Brutal und hinterlistig

Mit der Epic PvP: Erweiterung 1 wetzen der brutale Ork und der hinterhältige Dunkelelf ihre Waffen. Diese beiden beliebten und klassischen Völker unendlich vieler Fantasy-Welten, machen die Erweiterung wohl für viele zum Pflichtkauf. Abseits dieser liebestollen Käufer gibt es aber noch einen spielerischen Grund zuzuschlagen. Beide Völker bringen neue Mechaniken ins Spiel.

Epic PvP: Erweiterung 1 Dunkelelf

Der Ork ist brachial! Er hat manch Karte die im Angriff stärker als in der Verteidigung ist, dazu mit „Donnernder Schlag“ einen Angriff der das Nachziehen vom Agressionsstapel verhindert und durch manche Aktionen Karten rotieren lässt – bei einem selbst oder dem Gegner. Der Dunkelelf ist gänzlich anders aufgebaut. Er arbeitet mit List-Markern um vom Gegner verteidigte Aktionen wieder auf die Hand zu nehmen, kann durch das Abwerfen von Karten spontan Aktionen verstärken und hat so manch anderen Trick auf Lager. Beide Völker gehören aus meiner Sicht zu den interessanteren des Spiels, wobei der Ork leichter zu spielen ist.

Epic-PvP-Ork

Diablo lässt Grüßen

Doch nicht nur bei den Völkern wandelt die Epic PvP: Erweiterung 1 auf sicheren Pfaden. Die Klassen Mönch und Barbar, wer kennt Sie nicht zumindest aus der Videospielreihe Diablo, sorgen für neue Impulse.

Der Barbar ist ähnlich wie der Ork im Angriff stärker als in der Verteidigung. Sehr mächtig sind die „Wolfsverbündeten“, die den Text einer gegnerischen Aktion unterbinden. Mit „Äxte werfen“ und „Kriegsschrei“ besitzt der Barbar zwar sehr gute Aktionen, diese sind aber glückslastiger. Der Mönch ist meine neue Lieblingsklasse! Die Aktionen des Mönchs werden oft stärker, wenn der Gegner in gewissen Bereichen des Spiels einen Vorteil hat. Heißt, der Gegner muss sich dem Spiel des Mönchs anpassen, ansonsten sorgt er dafür das dieser besser wird.

Epic-PvP-Moench

Der Spielablauf und eine Überraschung

Mit der Epic PvP: Erweiterung 1 ändert sich nichts am grundlegendem Spielprinzip welches ich ausführlich im Test des Grundspiels beschrieben habe. Das wirklich Großartige ist aber, dass die Erweiterung nicht das Hauptspiel zum Spielen voraussetzt. Das erlebt man ja leider nicht sehr oft. Gut, die Abwechslung nur mit dieser Erweiterung wäre nicht wirklich gegeben, aber gerade mit folgenden Erweiterungen wäre das Grundspiel dann kaum zwingend nötig, so fern man auf deren enthaltenen Klassen und Völker verzichten kann.

Epic PvP: Erweiterung 1 Ork

Fazit

Die erste Epic PvP Erweiterung folgt dem Credo „Mehr vom Gleichem“. Das ist gut für Leute denen das Grundspiel gefällt. Wer sich völlig neue spielerische Impulse erhofft hat, wird enttäuscht. Ich für meinen Teil, finde die neuen Völker Ork und Dunkelelf spielerisch interessanter im Vergleich zu den Grundspiel-Völkern und auch die Klassen bieten Abwechslung. Gerade der Mönch hat mich mit seiner spielerischen Auslegung besonders begeistert. Der Preis ist genau so fair wie der Umstand, dass sich die Erweiterung auch ohne Hauptspiel spielen lässt.

Info: Wie schon im Yomi Test angesprochen, halte ich die Altersangabe für zu hoch.

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Epic PvP Erweiterung 1

12,95
7.8

AUSSTATTUNG

7.5/10

SPIELIDEE

8.5/10

SPIELSPASS

7.5/10

Kurzfakten

  • Ohne Hauptsspiel spielbar
  • Mehr vom Gleichem
  • Spielerisch etwas interessanter
  • Keine komplett neuen Impulse

Spielinformationen

  • Genre: Kartenspiel
  • Spieler: 2 (oder 4)
  • Alter: ab 12 Jahren
  • Dauer: 15 - 20 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü