Lesezeit: 3 Minuten

Brettspieler die bei Twitter aktiv sind haben wohl in letzter Zeit öfters „#bgstats“ gelesen. Für Leute die jetzt auf dem Pöppel stehen eine kurze Erklärung. Unter dem Hashtag verbreiten Brettspieler ihre Brettspielstatistiken. Darunter fallen die Orte an denen gespielt wurde, was und mit wem gespielt wurde und auch der Gewinner ist oft markiert. Für mich selber war das als App relativ neu und dank der Twitter Community bin ich nun schlauer – Zeit wissen zu teilen.

Der König der Statistik

Für Android-User jetzt ein kleiner Nackenschlag, die wohl beste Brettspiel App gibt es nur für Apfelgeräte und nennt sich schlicht „Board Game Stats“. Für 2,99€ kann man sich die Statistikhilfe im AppStore runterladen. Mit Board Game Stats werden Excel-Freunde ihr volle Freude haben! Posen geht auch super. Denn es werden zahlreiche Statistiken angeboten, auch in Tortendiagrammen und sortiert nach Monaten, Jahren oder seit Anbeginn der Eintragungen. Und das was man dort alles an Infos hinterlegen kann, macht wohl jeden glücklich. Mit wem hat man gespielt? Wer hat gewonnen? Wie oft hat wer gewonnen und überhaupt mitgespielt? Man kann Spieler direkt miteinander vergleichen, Teams anlegen, Bilder hochladen – ich spare mir weitere Aufzählungen, wer ein Apple-Gerät hat, wird damit glücklich. Einziges Manko ist vielleicht die Optik, die so nüchtern wirkt als wäre es ein Tool wie die Behörde.

BGG-App

Board Game Geek

BoardGameGeek

Ihr kennt sicher die Seite BoardGameGeek?! Wenn nicht, schaut sie euch an, es ist ein fantastisches Himmelreich für Brettspieler im Netz. Diese Seite hat für iOS und Android ebenfalls eine App, die mit der Website die Daten synchronisiert. Auf der Website oder in der App kann man zwar nicht ganz so umfangreich Informationen eintragen wie bei vergleichbaren Apps, trotzdem hat man das Hauptsächliche drin. Neben der Spielzeit, dem Spaßfaktor und den Spielern wäre das noch wer gewonnen hat, die Spielerreihenfolge und ob es Frischlinge gab. Vorteil bei BoardGameGeek ist die riesige Website, die der App im Rücken steht und deren Verknüpfung nahtlos ist. So kann man auf das Forum zugreifen, seine Brettspielcollection begutachten, die Wertungen anderer Benutzer einsehen oder seine Wunschliste bearbeiten. Wer eh seine Daten bei BoardGameGeek pflegt, der macht mit der App mal so gar nichts falsch. Kostenlos ist sie ebenfalls.

ScorePal

Die Brettspiel App ScorePal sieht schick und modern aus und bietet einen ähnlichen Umfang wie „Board Game Stats“, mit einem kleinerem Manko: Man kann seine Spiele, Orte und Siege leider nicht nach Monaten sortieren, eine Funktion die ich doch recht wichtig finde. Dafür kann man in der Pro-Version, die 2,95€ kostet, seine Daten mit BoardGameGeek synchroniseren. Das ist dann wieder ein fettes Plus. Außerdem besticht ScorePal vor allem als Begleiter beim Spielen. Es gibt Stoppuhren, Punktezähler oder man kann sich Notizen machen und so Regeln, die man evtl. schnell vergisst, hinterlegen. ScorePal unterstützt also die Brettspiele aktiv und ist statistisch gesehen bei Spieler- und Brettspielvergleichen absolut umfangreich.

ScorePal-App

ScorePal

ScoreGeek

Die Brettspiel App ScoreGeek sieht leider nicht besonders sexy aus und dazu sei gleich gesagt das die Menüstruktur umständlicher als bei der Konkurenz und durch die vielen Optionen zeitraubender ist. Dafür hat man auf der anderen Seite aber ein extrem mächtiges und umfangreiches Tool. Da Benutzer selber viel anlegen können, Daten von BoardGameGeek synchronisiert werden und dies zusammen wieder in die Datenbank von ScoreGeek einpflegt wird, wächst die Liste an vorhandenen Spielen stetig. In Terra Mystica oder Eclipse kann man so z.B. jedem Spieler ein Volk zuweisen und darüber ebenfalls Statistiken aufzeichnen lassen. Extrem interessant! Nur leider sind die meisten Spiele weniger gut gepflegt wie diese beiden Beispiele. Cooles Gimmick ist das jeder angelegte Spieler Trophies über Siegesserien, den höchster Punktestand ect. sammeln kann. Im Detail ist ScoreGeek also der König, nur leider ist dafür viel Zeit und Fleiß nötig.

Fazit

Am Ende ist der Apple-Brettspieler leicht im Vorteil, ich persönlich benutze die Brettspiel App ScorePal und bin damit sehr zufrieden. Die Schwäche keine Monatsstatistik zu haben stört, da die App aber von den Entwicklern gut supportet wird, kann das ja noch etwas werden. Hätte ich mehr Zeit, würde ich wohl zu ScoreGeek greifen. Im Prinzip macht man am Ende aber mit keiner der obigen Brettspiel Apps etwas falsch.

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü