Lesezeit: 2 Minuten

Ob nun flippen oder würfeln, diese Brettspiele, die dies mit Zeichnen auf einem Spielertableau verbinden, sind oft für Familien ungeeignet. Zumindest ist das meine Erfahrung, selbst wenn die Regeln übersichtlich bleiben. Das Zeichnen ist von einer langfristigen Strategie begleitet und wird gerade am Ende oft unübersichtlich. Zwei absolute Ausschlusskriterien für Spiele mit Kindern. Trails of Tucana ist mit seinem Flip & Draw-Prinzip nun aber als Familienspiel konzipiert und entsprechend neugierig bin ich. Denn ich weiß um die Anziehungskraft solcher Spieler für Kinder, die in der Praxis dann aus genannten Gründen aber nicht funktionieren. Trails of Tucana orientiert sich beim Spielprinzip am erfolgreichen Der Kartograph, das ich Brettspielkenner nur empfehlen kann, und erscheint zur Spiel Doch! Also ein angepasstes Der Kartograph? Her damit!

Pressemitteilung von Pegasus Spiele zu Trails of Tucana

Mit Trails of Tucana erscheint im März zur Spiel Doch! (27.-29.03. in Duisburg) ein familienfreundliches Flip & Draw-Spiel bei Pegasus Spiele. Mithilfe von Geländekarten erschließen und zeichnen die Spieler Wege über ihre eigene Insel, um so Sehenswürdigkeiten an Dörfer anzubinden und diese miteinander zu verknüpfen.

Auf Tucana, einer in Vergessenheit geratenen Inselgruppe, leben eine Vielzahl seltsamer Lebewesen. Auch die Völker längst vergangener Zeiten haben dort ihre Spuren hinterlassen. Es ist nun die Aufgabe der Spieler, für die Einheimischen ein Netzwerk von Wegen zu erschließen, damit diese leichter zwischen ihren Dörfern reisen bzw. die vielen Sehenswürdigkeiten ihrer Insel besuchen können.

Bei Trails of Tucana wird das beliebte Flip & Draw-Prinzip von Der Kartograph aufgegriffen: Zufällig gezogene Karten zeigen an, was in der aktuellen Runde auf dem eigenen Plan eingezeichnet werden muss. Hierzu hat bei Trails of Tucana jeder Spieler seinen eigenen Plan einer der tucanischen Inseln vor sich. Dieser zeigt Felder der vier verschiedenen Geländetypen Wüste, Wald, Gebirge und See sowie fünf verschiedene Sehenswürdigkeiten und Dörfer, die jeweils doppelt vorhanden sind. In jeder Runde werden jeweils zwei Geländekarten aufgedeckt, die anzeigen, welche Geländetypen nun miteinander verbunden werden müssen. Dazu zeichnen die Spieler auf ihrem eigenen Spielplan einen Weg zwischen den beiden auf den Karten gezeigten Landschaften ein. Punkte gibt es für miteinander verbundene Dörfer desselben Typs und an Wege angeschlossene Sehenswürdigkeiten.

Mit immer neuen Kartenkombinationen und verschiedensten Startbedingungen durch zufällig gezogene Aufbaukarten besticht Trails of Tucana durch einen hohen Wiederspielreiz sowie stets anders verlaufende Partien. Eine Solo-Variante erlaubt es, alleine oder mit bis zu acht Spielern ab acht Jahren auf Inselerkundung zu gehen. Die kurze Anleitung sowie schnell gespielte Partien machen Trails of Tucana zum idealen Spiel für zwischendurch, unterwegs oder den Spieleabend mit der ganzen Familie. Zwei Spielvarianten sorgen auch bei erfahrenen Spielern für immer neue Herausforderungen: Mit dem „Isla Grande“ Inselplan kommt eine größere Karte mit noch mehr Dörfern und Sehenswürdigkeiten ins Spiel und die Variante „Spezialbonus“ belohnt die Spieler, die zuerst gleiche Sehenswürdigen verbinden.

Für Kenner- oder erfahrene Familienspieler bietet sich außerdem Der Kartograph an. Bei diesem phantastischen Flip & Write-Spiel aus dem Roll Player-Universum kartieren bis zu 100 Spieler Land für Königin Gimnax. Dazu zeichnen sie Runde um Runde die Landschaften der Erkundungskarten auf ihrem Plan ein. Ruhmespunkte gibt es hier für diejenigen, die die Vorgaben der Königin bestmöglich erfüllen. Doch dass in den nördlichen Reichen wilde Monster hausen, macht die Arbeit der Kartographen nicht einfacher. Der Kartograph ist ab sofort wieder verfügbar.

Quelle: Pegasus Spiele

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü