Lesezeit: 2 Minuten
Auch wenn die Weihnachtszeit eher besinnlicher daherkommt, wollen wir euch natürlich weiter mit News aus der Welt der Meeples versorgen. Zieht euch warm an. Inis ist da. Der Keltenkracher kommt mächtig auf Deutsch. Wem das nicht sagt: Inis kratzt an der 100 Marke auf BGG. Finde ich schon immer ultragut. Zudem wurde das Spiel überarbeitet und sowohl das Grundspiel als auch die Erweiterung Jahreszeiten von Inis kommen endlich in deutscher Sprache daher. Schauen wir mal, was das Taktikspiel von Christian Martinez für 2 bis 4 Personen (mit der Erweiterung bis 5 Personen) ab 12 Jahren, das Area Control und Kartendrafting miteinander verbindet so bieten will.

Darum geht es in Inis

Als Häuptlinge keltischer Stämme erforscht ihr in der Mischung aus Gebietskontrolle und Kartendrafting neue Gebiete und errichtet dort mit den eigenen Clans Siedlungen und Kultstätten. Wer am Ende einer jeden Runde mehr der drei Siegbedingungen erfüllt als alle anderen, gewinnt das Spiel und damit einen Platz auf dem Thron der keltischen Völker. Sauber. Ich wollte immer schon auf einem Keltenthron sitzen, nachdem mir Midgard schon gehört. Eine besondere Rolle kommt dabei dem Brenn zu, dem aktuellen Häuptling jenes Gebiets, in dem sich die Hauptstadt befindet. Ist er an einem Gleichstand um den Sieg beteiligt, entscheidet er diesen für sich und erhält den Vorzug vor den anderen Anwärtern auf den Thron.

Erweiterung

Die Erweiterung Die Jahreszeiten von Inis beinhaltet fünf Module, die beliebig kombiniert werden können. Dazu gehören das Spiel zu fünft, neue Heldentaten sowie das namensgebende Modul, das in jeder Jahreszeit einen anderen Effekt auslöst. Außerdem werden Inseln als neue Gebiete und Häfen als neue Orte eingeführt, die Bewegungen über das Meer ermöglichen. Das letzte Modul ermöglicht eine kürzere Spieldauer, gerade im Spiel zu fünft, indem Gleichstände um den Sieg vermieden werden, sofern der Brenn nicht daran beteiligt ist.

Fazit

Es hört sich ziemlich gut an. Zudem finde ich das Artwork sehr gelungen, thematisch treffend und echt stark. Das Grundspiel kostet 49€, mit der Erweiterung legt ihr 75€ hin. Mich nervt persönlich, dass ich mittlerweile für den fünften Spieler bezahlen muss, aber gut. Ich werde noch etwas mit meiner Gruppe beratschlagen, aber generell finde ich das Spiel sehr gut und selten hat mich ein Spiel aus den Top 100 der BGG massiv enttäuscht. Ich habe noch bis zum 18.01.22 Zeit. Ich denke ich werde noch ein paarmal auf die Kampagne klicken.

Redakteur bei Brett & Pad | + Letzte Artikel

Brettspieler | Carromspieler | Viel-Spieler | Ran NFL süchtig | Weinliebhaber | Leseratte | | Brettspielsammler | MTB Fahrer | Sportler | Hobby-Koch | Kooperativ-muss häufiger-sein | Terraformer | Musikgenuss | Spotifyer | Familie | Fußballer |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü