Lesezeit: 8 Minuten
Pressetag PegasusDas Hype-O-Meter beim Pegasus Pressetag im Frühjahr 2022 steigt. Bei mir und bei Christian. Christian hat mich im Vorfeld richtig heißgemacht. „Das ist anders als bei anderen Events, da geht es Bäm, Bäm, Bäm. Da kannst du dich warm anziehen.“ Puh, wenn der CEO wieder so Druck macht, dann gehe ich direkt mit schwitzigen Händen an die Tastatur. Und mit ordentlich Herzklopfen. Denn was Pegasus zu bieten hat, wird sehr deutlich, wenn ich einen Blick in mein Spieleregal werfe. Die Neuheiten der Edition Spielwiese haben wir ja schon in einem separaten Artikel abgehandelt. Nebst da sind einige Bretter dabei. Haha. Wortspiel. Also bleiben wir dabei, schnallt euch an, macht es euch gemütlich. Lümmelt euch auf die Couch mit eurem Tablett und stöbert durch die neuesten Verkündungen von Pegasus Spiele. (Anmerk.: Die Veranstaltung ist krankheitsbedingt ausgefallen, wir haben trotzdem Informationen erhalten und wollen euch die nicht vorenthalten.)

Die Highlights: Pegasus Frühjahr ’22

Vorstellungen von Christian

Living Forest

Der As d‘Or Initié ist nicht irgendein Preis, sondern in Frankreich das Äquivalent zum Kennerspiel des Jahres. Hat Living Forest das verdient? Da kann ich euch bald mehr von berichten. Zurzeit weiß ich nur, es sieht fantastisch aus und wer richtig Lust auf Push-Your-Luck und Deckbuilding hat, der sollte einen Abstecher in den magischen Wald unternehmen. Ich hörte es von den Bäumen heulen, dass die Siegstrategien nicht gleichwertig sind. Aber vielleicht sagen das auch nur die müffelnden Dachse, die es viel zu wenig gespielt haben? Abwarten. Ich checke lieber selber die Waldlichtung aus.

  • Push-Your-Luck-Mechanismus
  • drei verschiedene Siegmöglichkeiten
  • gehobenes Familienspiel
  • Gewinner des As d‘Or Initié 2022
Living Forest
Spieler: 2 – 4 | Alter: ab 10 Jahren | Spielzeit: 30 – 60 min |
Autor/in: Aske Christiansen | Preis: 39,99 € | ET: März 2022 

Black Rose Wars

Ich raste aus! Echt Leute. Black Rose Wars! Ich schlage mir hier voller Freude die Schenkel blutig. Ich weiß noch, wie ich vor Jahren gebannt am Spieltisch in Essen auf der SPIEL stand und mir dieses opulente Monster von Brettspiel angeschaut habe. Dieser epische Kampf zwischen magiewirkenden Personen, das Gerangel um die Vorherrschaft in der Akademie, die eher einem Schlachtfeld gleicht, da will ich direkt mit Feuerbällen den Nekromanten mit Röstaromen verfeinern. Als Magier:in verschiedener Schulen baut man sein ganz persönliches Deck, triggert die besonderen Fähigkeiten der Räume und ergötzt sich natürlich immer wieder am Material. Ganze 34 schicke Miniaturen wollen aus der Schachtel auf deinen Tisch springen. Eine starke 8.1 auf BGG zeigt, meine Begeisterung hat einen Nährboden. Noch geiler, Pegasus Spiele hat natürlich Erweiterungen im Petto.

  • kompetetives Deck Building
  • Wettkampf der Zauberkünste
  • modularer Spielplan
  • diverse Erweiterungen separat verfügbar
Black Rose Wars
Spieler: 2 – 4 | Alter: ab 12 Jahren | Spielzeit: 90 – 180 min |
Autor/in: Marco Montanaro | Preis: 119,99 € | ET: Ca. 3. Quartal 2022 

Clinic Rush

Das Brettspiel Clinic Rush von Pegasus Spiele basiert auf Rush M.D., welches ich euch hier auf Brett & Pad schon vorgestellt habe. Spiele, bei denen man sich am Tisch gegenseitig anbrüllt, warum jetzt wieder eine Niere fehlt, sind definitiv ungewöhnlich. Das Spielprinzip ist ähnlich hektisch wie bei Kitchen Rush, allerdings etwas aufgebohrter und mit kleinen, zusätzlichen Geschicklichkeitsaufgaben garniert. Versuche gerne Mal ein Herz per Pinzette in den OP-Saal zu bekommen. Ich liebe das Spiel, aber es hatte in Sachen Langzeitspielspaß seine Tücken. Hier hat Pegasus Spiele mit der neuen Kampagnenstruktur das Spielprinzip verbessert. So oder so ist es spielerisch einfach megafrisch und einen Ausflug wert. Vielleicht schaust du dir auf YouTube das Vorstellungsvideo an?

  • Nachfolger zu Kitchen Rush
  • Echtzeit-Action
  • kooperativ Krankenhauswahnsinn
  • untersuchen und behandeln
Clinic Rush
Spieler: 1 – 4 | Alter: ab 10 Jahren | Spielzeit: 30 – 45 min |
Autor/in: Anthony Howgego, Konstantinos Kokkinis, Dávid Turczi | Preis: 49,95 € | ET: Ca. 3. Quartal 2022 

D.E.I. – Divide Et Impera

Ich fasse es nicht! Da haut Pegasus Spiele schon wieder einen Kickstarter-Kracher raus, auf den ich schon so lange warte. Ich glaube, die letzte Partie habe ich im Frühjahr 2020 gespielt, damals während der Kickstarter-Kampagne auf Tabletopia. Aus einer Partie wurden drei und das, obwohl ich digitales Spielen hasse. Ich hatte damals einen Kritikpunkt eingereicht, weil mir das Balancing bei den Siegpunkten nicht ganz richtig vor kam, aber vom Feeling, dem Thema und wie auf spezielle Art mit dem Spielfeld interagiert wird, hat mir extrem gefallen. Auf jeden Fall einen intensiven Blick wert. Bleibt die verdammte Frage, wie lange sich die Auslieferung noch verzögert!

  • dystopisches London
  • modularer Spielplan mit mehreren Ebenen
  • kompetitives Survivalspie
  • Aufträge erfüllen
Clinic Rush
Spieler: 2 – 4 | Alter: ab 14 Jahren | Spielzeit: 60 – 90 min |
Autor/in: Tommaso Battista | Preis: 89,99 €| ET: Ca. Juni/Juli 2022 

Vorstellungen von Markus

Carnegie

Wer denkt Christian hat jetzt den Markt an Krachern abgegrast, der irrt gewaltig. Ich sage nur Carnegie. Dieses absolute Expertenspiel um einen der mächtigsten Player in der US Stahlindustrie erinnert ein bisschen an Brass: Birmingham. Was mich hier wirklich vor Freude hüpfen lässt? Ein Spieler wählt Aktionen für alle anderen aus. Hier ist Diskussion, Interaktion und Kommunikation am Tisch vorprogrammiert. Ich weiß schon, was in meiner Gruppe abgeht. Ich wähle eine Aktion und die anderen fallen wie Hyänen über mich her. Herrlich. Ähnlich allerdings wie bei Arche Nova werden hier unterschiedliche Bedingungen zum Sieg gefordert. Als Stahlriese benötigt man für den Sieg vor allem Geld. Da Carnegie Philanthrop und Wohltäter war, ist ein entscheidender Faktor, welcher Spieler wie viel zum Wohl der Menschen und des Landes beigetragen hat.

  • elegantes Managementspiel
  • Produktion und Transport optimieren
  • ein Spieler wählt Aktion für alle
  • Wohltätigkeit im Fokus
Carnegie
Spieler: 1 – 4 | Alter: ab 12 Jahren | Spielzeit: 120 – 180 min |
Autor/in: Xavier Georges | Preis: 49,99 € | ET: Ca. 3. Quartal 2022 

Endless Winter

Christian hat mir das Frühjahr immer als ruhige Zeit verkauft. „Da passiert bei Spielen nicht so viel“ Ähh, nein. Meine Sorge vor dem Pile of Shame wächst. Denn auch Frosted Games haut einen Raus. Endless Winter ist ein Mix aus Workerplacement und Deckbuilding und hat sofort 3 Erweiterungen im Schlepptau. Es geht ums nackte Überleben in der Eiszeit. Natürlich führe ich mich als Jäger und Sammler angesprochen. Unterschiedliche Leute haben hier unterschiedliche Effekte. Es geht um Exploren, Siedlungen bauen, es geht um Nahrung und Rituale. Auch wenn in diesem gehobenen Kennerspiel kein Kampfsystem um Gebiete implementiert ist, wird es ein hartes Kämpfen um Ressourcen geben. Jeder möchte gerne abends einen fetten Brontosaurier-Burger oder gegrillte Mammutspieße mit Wildkräutern essen. Dabei sehen die Spielkarten so verdammt geil aus. Das ist der Hammer.

Wer denkt, ich wäre fertig. Nope. Die Erweiterungen sind für alle, denen das Grundspiel gefällt, die es aber gezielt durch Module auf Expertenspielniveau hieven möchten. Flüsse und Flöße bringt den namensgebenden Fluss und damit Elemente wie Erkunden und Angeln mit rein. Höhlenmalerei erweitert dein Spielbereich mit einem eigenen Tableau, auf dem durch diese Kunst zusätzliche Effekte erzielt werden. Die Ahnen-Erweiterung ritualisiert die sakrale Anbetung des Feuers oder ähnlicher verrückter Dinge in dieser Zeit.

  • Eiszeit-Setting 10.000 Jahre v. Chr.
  • diverse Erweiterungen separat verfügbar
  • Stammesgesellschaft entwickeln
Endless Winter
Spieler: 1 – 4 | Alter: ab 12 Jahren | Spielzeit: 60 – 120 min |
Autor/in: Stan Kordonskiy | Preis: 79,95 € | ET: Ca. 3. Quartal 2022 

Everdell Bellfaire

Für mich vorbestellt. Ohne Diskussion. Ich habe Pealbrook, ich liebe das Grundspiel. Eines der schönsten Spiele überhaupt. Alles, was ich gesehen habe, muss definitiv in meine Sammlung. Thematisch wird hier wieder einiges geboten. Das Blumenfest verspricht tausend tolle und schöne Ideen und liebevolle Karten. Die Meeple verzücken mich jetzt schon. Der König vergibt Preise und es wird ein farbenfrohes Spektakel. Dazu die Erweiterungen für 5 – 6 Spieler, obwohl ich da ein bisschen Bedenken und Downtime Angst habe. Jetzt grätscht hier einmal Christian in Markus Text rein. Ich teile die bedenken mit 5 oder sechs Personen, aber das ist ja zum Glück nicht alles in der Box. Für mich auch ein Pflichtkauf!

  • Erweiterung Material für 5. und 6. Spieler
  • zusätzlicher Spielplan mit Aktionsfeldern
  • erhöht den Wiederspielwert
Everdell Bellfaire
Spieler: 5 – 6 | Alter: ab 10 Jahren | Spielzeit: 60 – 90 min |
Autor/in: James A. Wilson | Preis: 44,99 € | ET: Ca. 2. Quartal 2022 

Everdell Spirecrest

Auch hier: Für mich vorbestellt. Ohne Diskussion. Bei Spirecrest geht es ab in die Berge. Logisch, das mein Minenmaulwurf da schon vor Aufregung die Hacke zückt. Wie geil ist bitte die Idee, dass Wetter als Effekt eine Rolle spielt. Ehrlich, dieses Dorf entwickelt sich immer besser. Habe ich schon erwähnt, dass ich wöchentlich in meinem Spielegeschäft vorbeischaue und frage, ob die Erweiterungen zu Everdell schon da sind? Auch hier muss ich mich (Christian) kurz einschalten. Auf diese Erweiterung freue ich mich noch mehr als auf Bellfaire, weil ich mir spielerisch viel von der erhöhten Komplexität erhoffe.

  • Bergregion als neues Gebiet
  • zahlreiche Entdeckungen und Begegnungen
  • Wetter beeinflusst den Spielablauf
  • erhöht die Komplexität
Everdell Spirecrest
Spieler: 5 – 6 | Alter: ab 10 Jahren | Spielzeit: 60 – 90 min |
Autor/in: James A. Wilson | Preis: 44,99 € | ET: Ca. 2. Quartal 2022 

Skymines

Nicht überraschend, aber aktuell unerwartet. Ein logischer Schritt und ein richtiger zugleich. Alexander Pfister – für mich einer meiner Lieblingsautoren – hat sein bestes Spiel aus der Diskussion rausgenommen und es in ein Setting gepackt, was außerhalb der Erde in einer Zukunft in 50 Jahren liegt. Ich spreche natürlich von Mombasa. Kolonialherrschaften, Ausbeutung und Sklaverei eignet sich heute nicht mehr als Thema für ein Brettspiel. Ich finde es gut und mein Hype-O-Meter schnellt in die Höhe. Pegasus wird das Spiel auf Deutsch vertreiben und wir haben noch keine Pressemitteilung, sondern nur einen Link zu Deep Print Games. Dort kann man ein bisschen Flavour lesen. Ich bin gespannt, ob die geile Mechanik 1:1 umgesetzt wird, ob es Verbesserungen oder Verschlimmbessernden geben wird. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Skymines
Spieler: 1 – 4 | Alter: ab 12 Jahren | Spielzeit: 90+ min | Autor/in: Alexander Pfister | Preis: ? € | ET: Ca. ?. Quartal 2022 

Fazit und weitere Spiele

So, das war es von meinen Hits und Tipps. Ehrlich? Schaut doch mal die Kracher an? Wann sollen wir das spielen? Pegasus verwöhnt uns total und wir haben einige Dinge noch nicht genannt und vorgestellt. Der Vollständigkeit halber möchte ich euch aber trotzdem noch eine unkommentierte Aufzählung von Spielen geben, die bei uns im Fokus sind. Wer fragen dazu hat, kann sich gerne melden. Ich hoffe, wir haben euch den Wochenstart versüßt.

Kids / Fun / Family

  • Framework (Edition Spielwiese)
  • Sobek – Das Duell
  • Living Forest
  • Raccoon Robbers
  • Happy Hopping (Kids Fun)
  • Turtle Mania
  • Welcome To
  • Von Falkenstein
  • Onitama: Licht und Schatten [Erweiterung]
  • Munchkin Babys
  • Katapult Fehde

Kennerspiele

  • The Dwarves Big Box (English)
  • Welcome to the Moon
  • Captain Sonar: Mission Vectrum [Mini-Erweiterung]
  • Batman – Everybody Lies (Portal Games)
  • City of Angels: Smoke and Mirrors [Erweiterung]
  • The Hunger
  • Merchants Cove + 4 Erweiterungen

Expertenspiel

  • Eclipse Second Edition: Neue Gefahren [Erweiterung]
  • Race for the Galaxy: Spiel mit dem Feuer [Erweiterung 1-3]
Autor | Administrator bei Brett & Pad | Website | + Letzte Artikel

Fleischpöppel | Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Miniaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber

Redakteur bei Brett & Pad | + Letzte Artikel

Brettspieler | Carromspieler | Viel-Spieler | Ran NFL süchtig | Weinliebhaber | Leseratte | | Brettspielsammler | MTB Fahrer | Sportler | Hobby-Koch | Kooperativ-muss häufiger-sein | Terraformer | Musikgenuss | Spotifyer | Familie | Fußballer |

10 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Denny Crane
    11. April 2022 13:51

    Living Forest interessiert mich schon mal sehr. Racoon Robbers genauso.
    Trotzdem warte ich da ein paar Spielvorstellungen ab, da ich versuche nicht mehr nur nach Optik zu kaufen…dafür ist einfach Geld und Platz zu knapp um da zu naiv sich wg einer schönen Grafik verführen zu lassen.
    D.E.I finde ich megaspannend. Was ich aber da als an KS-Exclusiven Sachen aus der Kampagne sehe, macht aus der Pegasus-Version entweder ein sehr zurückgeschnittenes Spiel oder ein Geld-Grab, wenn da noch viele Addons rauskommen.
    Mal schauen

    Antworten
    • Living Forest rotiert bei mir schon über den Tisch. Dem großen Sohn gefällt es nicht so. Spricht ihn thematisch/ootisch nicht an und ich finde es auf jeden Fall auch nicht so schick. Da hat Everdell z.b. einen wesentlich größeren Charme. Spielerisch ist es aber ne coole Sache. Mit zunehmender Erfahrung wird das Spiel auch interaktiver, teilweise sogar fies. Das Deckbuilder ist auch entscheidender als man vermutet. Nach der ersten Partie dachte ich noch, das ist maximal ein Familienspiel. Sehe ich mittlerweile etwas anders.

      Zu D.E.I.: Da kenne ich auch nur die digitale Grundversion und keiner der Kickstarter Upgrades. Glaube nicht, dass man das alles braucht.

      Antworten
      • Denny Crane
        11. April 2022 14:04

        Ok, danke für die ersten Blitz-Eindrücken. Ich suche halt noch ein gutes Familienspiel als Schlechtwetter Jocker für den Sommer-Urlaub. daher war Living Forest in der engeren Auswahl.
        Fies klingt schon mal nicht so passend.

        Antworten
        • Es ist einfach so, dass dieses Spiel ein Wettrennen ist. Wenn man merkt Person X gewinnt gleich über Bäume, dann muss man da halt gegensteuern. Auch kann man auf dem Rondell andere Spieler:innen überspringen und ihnen dann einen Market klauen, der auch wichtig für den Spielsieg sein kann. Fies klingt vielleicht zu negativ, aber man kann hier eben aktiv den Spielsieg bei anderen verzögern. Hast du z.b. 12 Bäumr, gewinnst du nach der Aktionsphase. Wenn ich dann aber auf dem Rondell dir einen Baum-Token klaue, hast du nur noch 11 und doch nicht gewonnen. Es steckt einfach mehr Tiefgang drin als man nach den ersten Partien vermutet.

          Antworten
  • Grundsätzlich finde ich es ja gut, dass sie Mombasa mit einem neuen Thema nochmal neu auflegen. Das Thema „Kolonialismus in Afrika“ ist halt problematisch – damals schon und heute erst recht. Trotzdem muss ich sagen, dass der Titel „Skymines“ sowie der Flavour-Text ala „Wir sind abenteuerlustige Unternehmen, die sich auf dem Mond ausbreiten, um Rohstoffe abzubauen, um damit „CrypCoins“ zu verdienen.“ ziemlich einfallslos und austauschbar klingen. Finde ich irgendwie schade (wobei mir natürlich klar ist, dass Mombasa in erster Linie wegen seiner Spielmechanik und nicht wegen seinem Thema gefeiert wurde). Auch bei dem anderen Pfister-Spiel Boonlake ist m.E. problematisch, dass das Thema irgendwie nicht greifbar ist. Ich hoffe daher, dass es bei Pfister-Spielen nicht zu einem Trend wird, problematische Themen durch austauschbare/langweilige Themen zu ersetzen.

    Antworten
  • Für mich am interessantesten für die Watchlist ist hier „Skymines“, bin gespannt was die Rezensionen zu dem Spiel ergeben. „Endless Winter“ hatte ich damals schon überlegt, mich aber dann für „Frostpunk – The Boardgame“ entschieden. Bin aber hin und hergerissen und es ist durchaus möglich, dass es doch noch gekauft wird. „Black Rose Wars“ finde ich natürlich Hammer, dass das auf Deutsch rauskommt, leider hat es keinen Solomodus und somit für mich nicht relevant. Die anderen Spiele sprechen mich nicht so an oder sind nicht solo spielbar (zB. Eclipse), aber mal schauen ob sich das noch ändert.

    Antworten
  • Ich finde es schade wie schlecht Pegasus die ständigen Verschiebungen von den beiden Everdell Erweiterungen kommuniziert. Ursprünglich mal für Dezember 2021 geplant sind wir jetzt schon bei Juni 2022. Genauere Infos dazu gab es nie. Bin doch schon so heiß drauf! 😀

    Antworten
    • Das liegt daran, dass Pegasus das ja selber oft nur verzögert mitbekommt. Wo wann Lockdown ist, wo der Frachter länger fest steckt, wo das Papier plötzlich knapp ist ect. pp. Ich weiß das jetzt nicht explizit für Everdell nur allgemein. Die Verlage werden selber immer wieder überrascht und können selbst nur sehr schlecht planen.

      Antworten
    • Hallo Mario,
      ich kann dich sehr gut verstehen. Aktuell laufe ich einmal in der Woche in die Spielbar in Trier und frage nach den beiden Everdell Erweiterungen. Es ist halt echt hart, dass man sich so sehr darauf freut und die Möhre vor der Nase sieht und sie immer wieder weggezogen bekommt. So geht es mir und wahrscheinlich vielen Anderen auch mit Cthulhu Wars. Oder den ganzen Leuten die auf eine neue Kampagne von Super Fantasy Brawl warten. Es ist nicht immer einfach in der Brettspiel.Blase und Christian hat da echt immer gute Erklärungen und Informationen.
      Ich halte mich daher mit anderen Spielen über Wasser. Und Gott sei Dank haben wir ja viele gute Sachen im Regal. Trotzdem geht es mir wie Dir. Aber wie groß wird die Freude sein? Hoffentlich erfüllt dann auch das Produkt die Erwartungen.
      Liebe Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü