Lesezeit: 6 Minuten
Leute, ich habe mich selten so schwer mit einer Top-Liste getan wie für diese SPIEL ’22. Das Problem sind die neuen und absolut geilen Brettspiele, die ich schon zu Hause habe. Die haben mich schwer abgelenkt. Wenn dich der heiße Stuff aus dem Regal anlächelt, blickst du weniger sehnsüchtig in die Zukunft. Diese Liste hier soll aber eben auch meine Vorfreude auf die SPIEL ’22 und die dortigen Highlights abbilden. Highlights, auf die ich selber scharf bin, wie die schärfste Currywurst im Kiez. Daher zuerst die Info, dass am Ende des Artikels Titel auftauchen, die ich euch absolut ans Herz lege, die mich in den letzten Wochen stark in den Bann gezogen haben und die ihr vielleicht auch auf der SPIEL findet.

Ansonsten ist die Vorfreude gerade so stramm wie ein haariges Maurer-Dekolleté. Bald werden die heiligen Hallen betreten. Mit Freunden an meiner Seite, die für mich das Hobby erst so gut werden lässt. Und die mir die schweren Tüten tragen und meinen labilen Körper ertragen, wenn der Adrenalin-Vorfreude-Aufregungscocktail meinen Kreislauf in die Knie zwingt. Die SPIEL ’22 wird wieder Extremsport! Und das sage ich als Kite- und Wingsurfer. Bei meiner Auswahl habe ich mich auf Spiele beschränkt, die in deutscher Sprache vorliegen. Des Weiteren ist dies nur der Auftakt zur großen SPIEL-Vorberichtswoche.

Meine SPIEL 22 Highlights

Council of Shadows

Sinnbild für anspruchsvolle, redaktionell toll ausgearbeitete, aber meist gestalterisch etwas bieder wirkende Brettspiele ist für mich der Verlag alea. Immer ein Stück weit weg von sexy. Und jetzt hauen die so ein geiles rosa-pink-lila-Cover raus? Und bieten statt Städte oder Inseln echte Science-Fiction? Wie geil ist das denn! Ganz ehrlich, mehr muss ich gar nicht wissen. So gut wie alle Spiele von alea haben mich begeistert, manche haben mich sogar geprägt. Puerto Rico oder Adel verpflichtet fallen mir da ein. Ich mache mir absolut keine Sorgen, dass mich Council of Shadows spielerisch nicht abholt. Diesmal werde ich allerdings thematisch abgeholt. Aber ich will fair sein und zumindest einen Satz zur Mechanik bieten. Council of Shadows besitzt einen Mix aus Aktions-Slot-Engine und Deck-Building und kombiniert dies mit Area-Control und Technologie-Ausbau.

SPIEL '22 Fakten
Verlag: alea
Preis: ca. 45 €
Personen: 1 – 4
Dauer: 60 – 90 min
Alter: ab 14 Jahren
Einschätzung: 5/5
Status: kaufen
Halle: 3H110

Black Rose Wars

Ich habe es ja schon im Artikel zum Presse-Event von Pegasus Spiele erwähnt, ich habe mit Black Rose Wars eine emotionale Verbindung. Ich glaube, es war die SPIEL ’17 als ich in den Proto von Black Rose Wars schnupperte. Es schien Kokain zu sein, ich war völlig geflasht! Dann der damalig oft erlebte Abturner, keine deutsche Version, nur eine deutsche Anleitung. Da es kompetitiv ist und viele Karten mit Text besitzt, war ich leider raus. Noch heute kann ich von der Menge an vergossenen Tränen  Tee zubereiten. Jetzt kommt die deutsche Version endlich von Pegasus! BÄM. Magier-Fratzengeballer. Ich liebte schon Mage Wars, wie geil das erst wird! Vielleicht schafft es die Neuheit nicht ganz zur SPIEL, aber wenn wir ab sofort alle uns die Daumen drücken, klappt es vielleicht?

SPIEL '22 Fakten
Verlag: Pegasus Spiele
Preis: ca. 129 €
Personen: 1 – 4
Dauer: 90 min
Alter: ab 14 Jahren
Einschätzung: 5/5
Status: kaufen
Halle: 3H103

Virtù

Virtù wird von Strohmann Games veröffentlicht, welches schon mit Flotilla mein Herz eroberte. Kernmechanik ist der Aufbau eines eigenes Rondells mit Karten. Jeder Fraktion besitzt hier durch eigene Karten ein eigenes „Startrondell“, welches dann individuell ausgebaut werden kann. Zwei Dinge, die ich liebe: Asymmetrie und Rondellmechaniken. Dazu gibt es eine hohe Interaktion, die durchaus auch destruktiv sein kann und ein zumindest immer am Horizont klebendes Gerangel um die Orte auf dem Spielbrett. Am Horizont deshalb, weil das Spiel hier keine Auseinandersetzung automatisch zelebriert, aber durchaus ermöglicht. Dazu kommt dann noch Thema obendrauf, wenn man in der Verwaltungsphase als eine Art Winter seine Armeen ernähren muss. Spannung entsteht dann noch durch ein Wettrennen, weil das Spiel über drei Trigger beendet werden kann und man bis zu diesem Punkt so viele Siegpunkte wie möglich ergattern möchte. Wer auf eine hohe Interaktion steht, bei dem Tabletalk über das Spielfeld wabert, der sollte sich Virtù unbedingt anschauen.

SPIEL '22 Fakten
Verlag: Strohmann Games
Preis: 59,95 € €
Personen: 3 – 5
Dauer:  60 – 150 min
Alter: ab 14 Jahren
Einschätzung: 5/5
Status: kaufen
Halle: 2H133

Assassin’s Creed: Brotherhood of Venice

Die Videospielreihe hat mich das letzte Mal beim Ableger Odyssey so richtig abgeholt und mich reizt deshalb nicht nur die analoge Umsetzung, sondern ich bin neugierig, wie das heimliche Vorgehen hier umgesetzt wird. Dazu besitzt die Kampagne viele kleine Geheimnisse, ist aber nicht völlig unrealistisch aufgeblasen. Die einzelnen Szenarien sind oftmals von kürzerer Natur. Und die bisherigen Meinungen zu der englischen Version sind nun auch alles andere als schlecht. Auch die aus meiner Sicht nicht unwichtige Charakterentwicklung soll Spaß machen. Die Materialqualität ist auch über einen Zweifel erhaben. Was bleibt, ist der knackige Preis. Im Vergleich zum gebotenen Inhalt ist der aber alles andere als unfair.

SPIEL '22 Fakten
Verlag: HeidelBÄR Games
Preis: 129,95 €
Personen: 1 – 4
Dauer:  30 – 60 min
Alter: ab 14 Jahren
Einschätzung: 4/5
Status: kaufen
Halle: 1C121

Revive

Ich schreibe oft Sachen, die ich dann nicht einhalte. Müsst ihr mit Leben. Dafür rutscht jetzt Revive hier rein, obwohl es keine deutsche Anleitung gibt. Spiel ist aber sprachneutral und es wird wohl in Zukunft auch eine deutsche Version geben. Wann? Von wem? Keine Ahnung. Revive spielt in der Post-Post-Apokalypse. Nein, das ist kein Typo. Die Post-Apokalypse ist nämlich vorbei und die Menschheit verlässt ihre Bauten unter der Erde, um sich wieder zu erheben. Mechanisch haben wir hier allerhand in feinstes Material gekleidet. Stark asymmetrischen Spielerfähigkeiten, dazu ein Aktions- und Ressourcensystem mit Multi-Use-Karten, die in Kartenslotaktivierung münden. Keine Sorge, das Spiel soll laut den Autor:innen, die z. T. das wunderbare Santa Maria entwickelt haben, keine übergestülpten Mechaniken besitzen und mit ausufernden Regeldetails die Spielzeit explodieren lassen. Versprechen kann ich nichts, ich sitze aber im Hype-Train Richtung Post-Post-Apokalypse.

SPIEL '22 Fakten
Verlag: Aporta Games
Preis: 80 €
Personen: 1 – 4
Dauer:  90 – 120 min
Alter: ab 14 Jahren
Einschätzung: 5/5
Status: vorbestellt
Halle: 3E107

Was sagt Markus dazu?

Teufel Christian. Was bietest du mir denn da an? Council of Shadow war gar nicht auf meinem intergalaktischen Radar. Und jetzt? Ehrlich ist es immer noch nicht da. Mein Interesse ist schwach geweckt, weil Weltraum klappt sehr häufig bei mir. Verpass ich da eine Perle oder fliegst du in ein Wurmloch? Anders sieht es bei Black Rose Wars aus. Zwei aus meiner Spielegruppe sind beim Pledge dabei und daher wird die Magie auch mich erfassen. Ich freue mich da ähnlich drauf, habe es aber noch nie Live gesehen. Ich habe Angst. Was passiert, wenn mich die Magie auch so packt?

Anders sieht es bei Assassins Creed aus, das lässt mich völlig kalt. Eiskalt. Irgendwie ist mir das Spiel über. Auf der PS habe ich den ersten Teil noch gemocht, aber ich fand es damals schon affig, auf Türme zu klettern. Ich bin kein Freund von Sandboxspielen, wo man etwas tut, ohne wirklich die Story vorwärtszutreiben. Kampagne mit kleinen Geheimnissen heißt das dann. Da wird wirklich der letzte Saft aus der Marke gepresst. Klar, die Fanbase wird riesig sein, aber so what? Ich renne keinem Hype nach. Bei Revive schließe ich mich sofort Christian an. Das war auch in meinem Fokus, kann ich nachvollziehen und ich teile die Auffassung. Bei Virtù reizen mich tatsächlich die Rondellmechanik und die Interaktion. Ich mag auch harte Bandagen am Tisch, also lohnt der Blick hier definitiv.

Kommt da noch was?

Ansonsten freut auf Ende dieser Woche, wo Markus und ich zusammen noch fünf weitere Titel vorstellen, die uns beiden gefallen. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal Carnegie, Dead Reckoning, Marrakesh und D.E.I. nennen, weil das genau die Spiele sind, mit denen ich die letzten Wochen wirklich eine fantastische Zeit erlebt habe! Schaut sie euch unbedingt an.

Knapp aus dieser Liste geflogen sind auch ein paar Titel. Der Spaß ist eben die enge Begrenzung und keine Top 50 zu machen. Erster Titel wäre hier Settlement. Die Kollegen von Spielstil fanden es ziemlich cool, Material ist auch schick. Werde ich mir sicher anschauen. Allerdings ist der allgemeine Tenor jetzt nicht so außergewöhnlich. Skymines habe ich aus der Liste genommen, weil ich Mombasa besitze. Da es für mich eines der besten Spiele überhaupt ist, will ich Skymines unbedingt ausprobieren, schon alleine, weil mich das Thema mehr abholt. Es ist aber eben vor allem ein Retheme und da braust jetzt der Hypetrain nicht durchs Wohnzimmer fahren. Tindaya kommt leider erst im Dezember in den Handel und wäre sonst in den Top 5 gelandet.

Autor | Administrator bei Brett & Pad | Website | + Letzte Artikel

Fleischpöppel | Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Miniaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Schon komisch, dass jetzt Ravensburger vor der Messe solche Ehre erfährt. Bei Spielkult wurde erst ein Bingospiel mit 10/10 Punkten bedacht. Finde den Verlag schrecklich. Mehr Promotion als Substanz. Das Nestlé unter den Brettspielverlagen.

    Antworten
    • Das teile ich nicht. Und weil es so klingt, da läuft keine Promotion, noch kenne ich dein BINGO-Spiel. Es ist sogar so, dass Ravensburger bzw. alea hier auf dem Blog ziemlich stark unterrepräsentiert ist. Ich bin nur mit alea aufgewachsen und Spiele dieser Marke haben für mich immer etwas Besonderes. Ich mochte auch Carpe Diem oder Tuscany.

      Antworten
  • Endlich, auf diese Liste habe ich gewartet 😀

    Macht ihr wieder was zusammen mit Christian von Spielstil? Das war so richtig gut!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü