« zurück zum Index

Der Begriff Rondell (Herkunft: runde Scheibe) beschreibt eine Brettspielmechanik, bei der Spielfiguren im Kreis gezogen werden und damit Aktionen auslösen oder die SpielerInnen Ressourcen/Spielmaterial erhalten. Dabei gibt es kein Ende im herkömmlichen Sinne eines Pfades, sondern man rennt immer wieder durch diesen Kreis. Ein oft zusätzlicher gebrauchter Kniff ist die Aktivierung der Spielfiguren. Meist ist nämlich die hinterste Figur aktiv. Heißt, wer vorrennt ergattert die besten Aktionsfelder, ist aber weniger häufig an der Reihe.

Spiele mit Rondell-Mechanik

Es gibt einige Brettspiele mit dieser Mechanik. Daher nenne ich nur exemplarisch eine Vertreter. Brettspiele die unter anderem eine Rondell-Mechanik bieten sind folgende:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü