Lesezeit: 5 Minuten
Pegasus News = Zwei Pressemitteilung von Pegasus in kurzer Zeit. Puh. Was mache ich? Zwei News? Oder packe ich alles in einen übersichtlichen Artikel? Ich habe mich für den zweiten Weg entschieden. Warum? Weil Pegasus mit dem Videorückblick einen sehr schöne Übersicht über das vergangenen Jahr generiert und ihr zusätzliche Einblicke erhaltet. Tatsächlich habe ich mir die Videos alle angeschaut bzw. als Podcasts auf die Ohren gepackt. Dazu kam eine kleine News bzw. die Vorschau auf 2023, die ein wenig den Appetit anregen soll. Kleine Serviceleistung von Brett & Pad: Ich bereite das Ganze für euch kurz auf, damit ihr schneller entscheiden könnt, wo ihr reinklicken wollt. Herrlich.

Pegasus News Jahresrückblick

Pegasus News hat einen fetten Rückblick zusammengebastelt. Nicht nur die eigenen Spiele sind im Portfolio enthalten, sondern auch Rückblicke der Edition Spielwiese, Deep Print Games und natürlich Frosted Games. Was ich besonders schätze: Nicht ausufernd, sondern auf den Punkt gebracht und mit einer Übersicht bzw. Gliederung, so dass ich zielgenau auf das entsprechende Video klicken kann. Für Euch natürlich noch der Service von mir. Ihr bekommt den Inhalt sauber hier schon serviert.

Pegasus Jahresrückblick

Neben dem folgenden Jahresrückblick kommt Pegasus mit ein paar Neuheiten um die Ecke, die zum Ende des Videos starten. Was erwartet euch da? Erweiterungen. Natürlich. Wer einmal zugeschlagen hat, der tut es auch ein zweites Mal. Erweiterungen für Robinson Crusoe, Living Forrest, Carnegie und Everdell. Vielleicht pimpt ja die Erweiterung zu Living Forrest meinen persönlichen Rohrkrepierer? Bei Carnegie bin ich skeptisch. Dazu kommt Spaceship Unity Season 1.2, ChronoCops und Revive.

Also klickt auf den Pegasus-Jahresrückblick-Link und schaut euch zudem folgende Highlights an.

  • Dorfromantik
  • Kingdomino Origins
  • Welcome to the Moon
  • Cthulhu: Einstiege ins Entsetzen
  • KuZOOkA
  • Beer & Bread
  • Katapult Fehde
  • Tokaido Duo
  • Namiji
  • Woodcraft
Edition Spielwiese Jahresrückblick

Die Edition Spielwiese ist auch mit einem starken Portfolio am Start. Der Verlag aus Berlin hat im Kern kleine, schnelle Spiele am Start, die ohne großen Aufwand aus dem Schrank gezogen werden sollen. Rausziehen und losspielen ist hier die Devise. Hier haben im letzten Jahr besonders Swindler und Micro Macro total begeistert. Im Ausblick auf 2023 lässt sich der Pegasus Partner allerdings nicht in die Karten blicken und die Katze bleibt im Sack. Da werden wir noch auf Nürnberg warten müssen.

Hier der Edition Spielwiese-Jahresrückblick-Link mit folgenden Highlights an.

  • Animotion & ReMEmber
  • FYFE
  • Voll auf die 18
  • Micromcaro: Crime City – All In
Deep Print Games

Deep Print Games möchtet anders als die Edition Spielwiese schon über die Neuheiten sprechen, allerdings erst im März. Hört sich alles sehr kryptisch an. Allerdings kündigt der Verlag ein breites Portfolio an. Was heißt breites Portfolio? Nun, tatsächlich soll 2023 einiges an Familienspielen, Kennerspielen und Expertenspielen auf den Tisch kommen. Diese Ankündigung lässt alle Augen der Konferenzteilnehmer kurz aufblitzen. Meine Hoffnung: Die Schubladen sind prall gefüllt mit tollen Spielen. Ich bin sehr gespannt was 2023 von diesem Pegasuspartner auf uns zukommt. Wir lassen uns überraschen und warten auf Nürnberg.

Hier der Deep Print Games-Jahresrückblick-Link mit folgenden wenigen, aber starken Highlights an.

  • Skymines
  • Caldera Park
  • Beer & Bred
Frosted Games

Frosted Games hat im Dezember auf ein ereignisreiches Jahr zurückzublicken. Endless Winter hat auch bei unserer Spielgruppe Einzug und viel Lob erhalten. Gemeinsam mit den drei Erweiterungen war das Ding ruck zuck vom Tisch. Dazu die Kollaboration mit Chiptheorie Games, die uns die Vorbestelleraktion von Too many Bones beschert hat. Clash of Culture ist bei mir persönlich durchgefallen, erfreut sich aber auch einer starken Beliebtheit. Der Ausblick ist mit Erweiterungen zu der Siderischen Konfluenz relativ überschaubar. Aleph Null ist als Titel für mich in 2023 sehr interessant.

Macht euch einfach selber einen kleinen Überblick mit dem Frosted Games-Jahresrückblick-Link.

  • Promo-Erweiterungen zu Endless Winter
  • Clash of Cultures
  • Imperial Steam
  • Too Many Bones
  • Frostpunk
  •  Erweiterung für Der Unterhändler
  • Aleph Null

Frühjahrsankündigungen von Pegasus

Pegasus Spiele veröffentlicht 2023 u.a. die deutschen Ausgaben von My lil‘ Everdell, Orichalkum und Revive

My lil‘ Everdell

Dank der Zusammenarbeit von Pegasus Spiele und Starling Games erscheint nach dem Grundspiel sowie den drei Erweiterungen Pearlbrook, Bellfaire und Spirecrest mit My lil‘ Everdell auch das Familienspiel der beliebten Everdell-Welt auf Deutsch. Damit wird sich das Spiel in weiter in alle Herzen katapultieren. Die Kernmechanismen des preisgekrönten Kennerspiels bleiben dabei erhalten, wurden aber vereinfacht. My lil‘ Everdell ist nun bereits für Kinder ab acht Jahren und Familien zugänglich. Ziel ist es, Ressourcen zu sammeln, bei Paraden mitzuwirken und die schönste Stadt aufzubauen. Durch den Einsatz von Ressourcen-Würfeln verändern sich in jeder Runde einige Felder des Spielplans, die bis zu vier Spielende mit ihren hölzernen Tierfiguren besuchen können. My lil‘ Everdell enthält auch die Kindergarten-Erweiterung für das Everdell-Grundspiel.

Revive

In 2023 erscheint eines der Messehighlights der SPIEL’22 auf Deutsch – Revive. In dem Expertenspiel von Kristian A. Østby, Helge Meissner, Anna Wermlund und Eilif Svensson ist es Aufgabe von bis zu vier Spielenden, ihren eigenen Stamm zu führen – 5.000 Jahre nach dem Untergang der Zivilisation. Im Laufe des Spiels entdecken sie nach und nach den gefrorenen Planeten, rekrutieren Überlebende, bauen Gebäude und versuchen, vergessene Techniken wieder zu erlernen. Den Spielenden stehen dabei einzigartige Fähigkeiten zur Verfügung, die sie ebenso wie Aktionskarten geschickt einsetzen müssen, um den Sieg zu erringen. Auf direkte Kämpfe verzichtet das Spiel hingegen. Den Einstieg in das komplexe, verschiedenste Mechanismen vereinende Aufbauspiel erleichtert eine fünfteilige Kampagne, die nach und nach weitere Elemente einführt.

Orichalkum

Mit der deutschen Ausgabe von Orichalkum erscheint zudem ein leichtes Kennerspiel für Fans des Atlantis-Mythos. Als Köpfe von bis zu vier verschiedenen Expeditionsgruppen ist es die Aufgabe der Spielenden, Inseln zu erkunden, um so eine neue Heimat für die atlantische Bevölkerung zu finden. Spielmechanisch verbindet das Autorenduo Bruno Cathala und Johannes Goupy hier das Legen von Plättchen mit der Auswahl von Aktionskarten.  Dabei versuchen sie, Siegpunkte zu sammeln, indem sie Tempel bauen, Medaillen aus dem legendären Metall Orichalkum schmieden und die Gunst von vier Titanen auf sich ziehen. Es gewinnt, wer zuerst fünf Siegpunkte gesammelt hat und sämtliche monströse Kreaturen, die auf der Insel hausen, besiegen konnte.

Quelle: Pressemitteilung

Redakteur bei Brett & Pad | + Letzte Artikel

Brettspieler | Carromspieler | Viel-Spieler | Ran NFL süchtig | Weinliebhaber | Leseratte | | Brettspielsammler | MTB Fahrer | Sportler | Hobby-Koch | Kooperativ-muss häufiger-sein | Terraformer | Musikgenuss | Spotifyer | Familie | Fußballer |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü