Lesezeit: 3 Minuten
Hobby World hat zwei seiner neuen Brettspiele im Portfolio genauer vorgestellt und da bin ich natürlich besonders hellhörig. Zwar sind die Spiele oft nicht ganz so einfach zu bekommen, aber der Aufwand lohnt sich. Sunflower Valley und Architectura sind bei uns immer noch gern gewünschte Gäste auf dem Tisch und ein Master of Orion ziehe ich einem Horizonte immer noch vor. Die erste Neuankündigung mit Cassiopeia passt thematisch in die zuletzt genannten Spiele. Wer den Blog verfolgt, der weiß, dass Science-Fiction von mir gern 24 Stunden am Tag konsumiert wird, entsprechend neugierig bin ich. Das zweite Brettspiel Artline ist eher ein Türöffner-Brettspiel, das neben seiner Einfachheit vor allem visuell beeindruckt. Denn es geht um nichts anderes als den 96 beeindruckendsten Kunstwerken aus dem State Hermitage Museum in Sankt Petersburg.

Vorschau zu Cassiopeia

Cassiopeia ist in 30 bis 45 Minuten gespielt.

In Cassiopeia benutzen zwei bis fünf Spieler ab 12 Jahren strategisch doppelseitig bedruckte Karten, um Leben in die Galaxie zu bringen. Dafür heuert man Spezialisten an, führt deren Spezialaktionen aus, sammelt Ressourcen und optimiert seine Logistik um am Ende seine sieben ausliegenden Planeten zu terraformen. Wer das geschafft hat, gewinnt das Spiel. Was ist nun der Kniff? Zum einen ist das der Umstand, das jede Spielinformation offen ausliegt. Es gibt keine Überraschungen, keine verdeckten Handkarten oder ähnliches. Jeder Zug, jede Aktion von jedem Spieler kann gelesen werden.

Das ist taktisch wie strategisch natürlich interessant. Kann allerdings der Horror mit Grüblern sein. Die Praxis wird zeigen, wie das Spielspaßpendel ausschlägt. Zum anderen finde ich die ausliegenden und doppelseitig bedruckten Spezialisten interessant. Hier platzieren die Spieler ihren Spielstein und lösen in der Initiativereihenfolge die Aktionen aus, danach wird der Spezialist umgedreht und zeigt eine andere Aktion. Interessante Entscheidungen und sicher auch eine schöne Portion Interaktion gehören zu diesem Spieluniverum. Ich vermute im Übrigen, dass Cassiopeia ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bietet, da es zwei Aufholmechaniken besitzt. Da wären die höheren Kosten beim Terraforming für Planeten die rechts von schon umgewandelten Planeten ausliegen und jeder dieser terrageformten Planeten schwächt einen ein Stück mehr gegen Angriffe von offensiven Spezalistenaktionen anderer Spieler. Als charmantes Extra sind die Planeten nach den Großen Alten des Cthulhu Mythos benannt. Das nennt man wohl ein Stein im Brett haben. Die kompletten Regeln sind einsehbar und es gibt auch eine wundervolle Schnellübersicht.

Vorschau zu Artline

Weitere Museen mit ihren Kunstwerken könnten folgen.

Das Kartenspiel Artline von Hobby World ist extrem leicht zu verstehen und überfordert auch Einsteiger nicht. Jeder Spieler hat fünf Karten auf der Hand, die er geheim hält und das Ziel besteht darin, diese abzulegen. Auf den Karten sind wie eingangs erwähnt berühmte Gemälde abgebildet. In der Tischmitte liegen wiederum drei Startkarten aus. Bin ich an der Reihe, kann ich eine Karte an ein anderes Gemälde anlegen, so fern ich Gemeinsamkeiten darauf finde. Für diese Reihe oder Spalte ist die Gemeinsamkeit ab sofort bindend für alle Spieler. Ist die Karte nur angrenzend an eine Reihe oder Spalte, ziehe ich eine neue Karte. So gewinne ich das Spiel natürlich nicht! Das Ziel ist es, so Karten auszulegen, das sie in einer Reihe und einer Spalte passen. Dann muss ich nämlich keine Karte nachziehen. Auch für Artline gibt es eine Übersicht und die Spielregeln sind online einsehbar. Artline ist ab 12 Jahren für zwei bis fünf Spieler.

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü