Lesezeit: < 1 Minute
D.E.I. also Divede et Impera ist auf den ersten Blick trotz Schnee-Setting sexy. JA, sorry, aber ich liebe Sonne, Strand und Palmen. Doch wenn ich Divede et Impera sehe, dann will ich im Schnee baden. Dieses geile modulare 3D-Brett und die vielen coolen Meeple aus Holz, dazu hochwertige Spielertableaus, da schmilzt das Eis schnell. Richtig, ich brauche diese Plastik-Edition einfach kein Stück mehr. Beim Spielgenre ordnet sich Divede et Impera bei Area-Control ein, eines meiner Lieblingsgenres. Davon hab ich nun schon viele gute im Schrank. Was also macht mich neben der Optik bei D.E.I. neugierig?

Darum ist D.E.I. einen zweiten Blick Wert

Obwohl D.E.I. Area-Control bietet, ist es kein Kampfspiel. Es bietet asymmetrische Anführer, wird über Karten gespielt, ähnlich wie z.B. Mombasa oder Cry Havoc, hat sogar einen Markt für bessere Karten und wie z.B. Clans of Caledonia oder Gaia Project jede Runde verschiedene Ziele für Siegpunkte, die zudem modular sind und einiges an Abwechslung versprechen. Anders als bei den genannten Beispielen, erhält man für das Erfüllen dieser Missionen in einem anderen Zug trotzdem noch Boni, wenn diese auch etwas weniger mächtig sind. Wer sich diese ganzen Attribute anschaut, merkt, das wir uns hier eher im Eurobereich bewegen und weniger trashiges Area-Control-Geschnetzel erleben. Im Spiel gibt es nämlich nur eine Drohnen-Aktion mit der man wirklich gegnerische Figuren vom Feld nimmt. Ansonsten begeistert D.E.I. eher über das geschickte Platzieren und Bewegen von eigenen Einheiten und ist damit El Grande näher als Cry Havoc. Obendrauf besitzt es eine dicke Portion Deckbuildung auf den Rippen. Hatte ich erwähnt, dass der Autor auch für Barrage verantwortlich ist? Wer nun neugierig geworden ist, bis heute 21h gibt es noch den Early-Bird, ansonsten läuft die Kampagne noch 8 Tage! Erste Regeln findet ihr hier.

Quelle: Kickstarter

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü