Lesezeit: 2 Minuten

Name des Modells: Dire Troll Mauler
Spielsystem: Warmachine / Hordes (Privateer Press)

Viel nackte Trollhaut

Ich weiss noch wie ich mich von Christian dazu habe breitschlagen lassen eine Hordes bzw. Warmachine Armee anzufangen. Er hatte ein Probespiel gemacht und war hellauf begeistert von dem erbarmungslosen Regelsystem und den taktischen Winkelzügen, die es erlaubt.

Als ich mir so die verschiedenen Fraktionen anschaute sprach mich zunächst erstmal nur Cryx an – super die hatte Christian schon für sich reklamiert. Nach und nach gefielen mir dann die Trolle aber auch immer besser. Sie hatten etwas von dem brutalen Holzhammer-Humor, der auch die 40K-Orks so witzig macht.

Hinzu kam, dass ich damals gezielt nach Modellen suchte, die besonders geeignet zum Bemalen per Airbrush waren. Die großen Trolle sind dafür perfekt. So mancher Troll musste zwar wieder entfärbt und neu grundiert werden, aber die großen Jungs können das gut ab.

Die Haut habe ich mit verschiedenen Blau- und Türkistönen mit der Airbrush bearbeitet.Bei diesen Modellen habe ich auch zum ersten Mal zerriebene Pastellfarben benutzt, um die Farbverläufe der Haut noch etwas abwechslungsreicher und weicher zu gestalten.

Diese Hände sind nicht zum Streicheln da

Vorweg: Meine Spielerfahrung mit den Trollen bzw. Warmahordes generell bezieht sich immer auf MK2. Seit MK3 haben wir das System noch nicht wieder angefasst – aber das ist ein anderes Thema.

Der Mauler war immer mein „Standard-Biest“. Den hatte ich eigentlich immer dabei. Er war einfach so wunderbar vielseitig einsetzbar. Er ist halbwegs günstig und er bringt einen sehr nützlichen Animus mit, über den sich viele andere Modelle der Trolle sehr freuen (besonders Mulg) – ein Stärkeboost von 3 ist so simpel wie effektiv. Und natürlich kann er auch selber im Nahkampf mehr als ordentlich zulangen. Besonders cool war es immer, wenn beide Initial-Attacken getroffen haben. Dann bekommt der gute Mauler nämlich einen kostenlosen Power-Angriff, den ich meistens dafür genutzt habe mein armes Opfer mit einem beidhändigen Wurf quer über das Spielfeld zu schmeissen. Trotz komplizierter Wurfregeln war das immer ausgesprochen witzig und auch ausgesprochen effektiv.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w007e890/brettundpad.de/wp-content/plugins/ultimate-author-box-lite/inc/frontend/uap-shortcode.php on line 80
style=“display:none;“>
Avatar
Tilman Autor
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü