Lesezeit: 4 Minuten
Board Game Box '22Die Board Game Box hat online gerufen. Am Freitag Nachmittag. Heißer Kaffee. Die Board Game Box, Christian und ich in einem lockeren Plausch über ihre Neuheiten, die es in sich haben. Charmant, professionell, gut vorbereitet und kurzweilig. Kein Mammutevent wie bei Asmodee, sondern eine knappe Stunde, die zudem sehr schnell verflog. Ich (Markus) traf das erste Mal Michael von der Board Game Box und ich war von dem Ersteindruck der vorgestellten Spiele und der Qualität sehr überzeugt. Christian hat ja mit The Loop schon sein letztjähriges Highlight gefunden und bekommt mit der Erweiterung neues Futter. Auch Arkeis wird auf verschiedenen Kanälen gehypt. Ach, wir fangen einfach vorne an. Halt Stop, hier muss ich (Christian) reingrätschen, denn ich saß da nicht mit ekligem Kaffee! Das hat vielleicht der Markus gemacht, aber ich sitze niemals, nada, zero mit Kaffee irgendwo. So viel Zeit muss sein. Jetzt aber zu den Highlights…

Die Highlights: Board Game Box ’22

Vorstellungen von Christian

Arkeis

Leute, das wird so geil! Ich warte schon sehnsüchtig auf die Veröffentlichung. In dem kooperativen Legacy-Abenteuerspiel, welches mit einer Mischung aus Steampunk und mystisches Ägypten aufwartet, spielt man sich durch viele Abenteuer und das in einer echt famosen Optik. Ganze 30 Stunden Kampagne warten auf euch, die bei Board Game Box erhältlichen Erweiterungen nicht inkludiert. Trotz der Legacy-Mechanik wird übrigens kein Material zerstört! Das Spielbrett ist dazu dreidimensional und die Miniaturen sehen fantastisch aus. Arkeis ist in seinen grundlegenden Regeln schnell zu verstehen und der Einstieg ist durch Tutorials ebenso komfortabel gestaltet. Die über 300 Szenariokarten werden zudem die Story und Atmosphäre unterstützen. Für mich ein absolutes Highlight und ich freue mich wie der größte Meeple dieser Erde auf die kommenden Partien!

Spielinfos
Spieler: 1 – 5 | Alter: ab 10 Jahren | Spielzeit: 60 min |
Autor/in: Antoine BauzaCorentin LebratLudovic MaublancThéo Rivière

The Loop: Die Rache von Foozilla!

The Loop war eines der Überraschungshits 2021 und stürmte meine Jahrescharts! Bei so einem guten Brettspiel ist Nachschlag natürlich gern gesehen. In der Schachtel warten zwei neue Agenten und ein riesiges, fuchswildes und Eier legendes Supermonster! Das klingt noch gemeiner als ein Dr. Foo. Natürlich bekommt ihr neue Artefakte um die fiesen Pläne der Schurken zu durchkreuzen. Allerdings wird das Spiel mit den neuen Maschinenteilen sicher noch weniger ausrechenbar. Ich freu mich schon wahnsinnig auf den Humor des Spielmaterials und die kommenden, verdammten Kettenzügen, die mir die Hirnrinde wieder so richtig abkochen werden. Hab gehört, Jubelschreie stecken auch in der Schachtel?!

Spielinfos
Spieler: 1 – 4 | Alter: ab 12 Jahren | Spielzeit: 60 min |
Autor/in: Maxime Rambourg, Théo Rivière 

Mein erstes Abenteuer

Die Spielbuchreihe für die Kleinsten und/oder Leseanfänger wird weiter ausgebaut. Ich habe hier zu Hause schon ein Drachenabenteuer mit dem Titel Finde deinen Drachen und werde davon bald berichten. Ich kann euch allerdings durchaus verraten, dass der Kleine richtig begeistert ist. Verschiedene Enden, eine witzige Klappmechanik und ein Spielsystem, dass Frust vermeidet, weil man durch keine Entscheidungen in eine Sackgasse gerät, begeistert die Kinder. Das Regelkorsett ist auch durchaus schmal und daher schnell begriffen. Mit Fang den Eierdieb und Mit Karacho zum Ziel sind zwei weitere Bücher in Planung.

Spielinfos
Spieler: 1 | Alter: ab 4  Jahren | Spielzeit: 30 – 50 min |
Autor/in: Roméo Hennion

Vorstellungen von Markus

Oltreé

Das Reich zerfällt. Eine Burg im Zentrum versucht die Landschaft und seine Bewohner zu beschützen und gegen einfallende Gefahren und Bedrohungen zu beschützten. So weit so bekannt. Aber Oltreé kann definitiv mehr. Das Material sieht sehr schick aus und alles ist aus dicken Holzmeepeln gestaltet. Das Spiel bietet verschieden Szenarien, die  kooperativ gelöst werden müssen und sieht ultraschick aus. Es ist in Frankreich für den As d’Or nominiert und das – nach meiner Meinung – zu recht. Das Spiel hat tolle Mechaniken, die thematisch hervorragend integriert sind. Innerhalb der Burg könnt ihr verschiedene Gebäude bauen, die eure Fähigkeiten verbessern. Ressourcen werden zudem in der Burg für alle gelagert. Es gibt verschiedene Ereignisse, die ausgelöst werden. Der Kniff: Es gibt eine Leiste und der Anzeiger bewegt sich über einen Würfel entsprechend viele Felder. „Hüpft“ er über ein Ereignis, bleibt es liegen und malträtiert die Burg länger und wird hoffentlich dann in der nächsten Runde ausgetauscht. Zudem gibt es Chroniken in drei Schwierigkeiten, die es zu erfüllen gilt. Die liegen verdeckt aus und werden wie ein Buch aufgeschlagen und vorgelesen. Hier winken auch Entscheidungen. Alles in allem macht Oltreé für mich einen tollen Eindruck, auch wenn ich nicht so der kooperative Typ bin. Aber Christian scharrt bestimmt schon mit den Hufen.

Oltreé
Spieler: 2 – 4 | Alter: ab 10 Jahren | Spielzeit: 60 min |
Autor/in: Antoine Bauza, John Grümph

Kamigami Battles

In Kamigami: Der Fluss der Seelen kämpfst du als Gottheit des Alten Ägyptens um die Vorherrschaft. Versammle mächtige Anhänger, setze deine göttlichen Fähigkeiten klug ein und erobere den Fluss der Seelen in diesem rasanten Kartenspiel. Das Deckbauspiel glänzt mit einer typischen Kartencharakteristik und einer stilvollen japanisch orientierten Kartengestaltung. Das Spiel für 2-6 Spieler lehnt sich, wie oben beschrieben, an die babylonische und ägyptischen Götter an und bietet allerlei mystischen Kontext. Dabei gibt es zwei verschiedene Spielmodi. Entweder in einer epischen Schlacht alle VS. alle oder in einem kooperativen Teamspiel, bei dem Spieler:innen ihren Hauptgott unterstützen. In der Box werden ca. 180 Karten vorhanden sein, was einigen Spielspaß und taktische Variationen ermöglichen sollte.

Kamigami Battles
Spieler: 2 – 6 | Alter: ab 12 Jahren | Spielzeit: 60 min |
Autor/in: Richard Gain
Autor | Administrator bei Brett & Pad | Website | + Letzte Artikel

Fleischpöppel | Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Miniaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hey,

    vielen Dank für den Post. Ich bin vor allem an Arkeis auch schon sehr interessiert. Irgendwie is die Kickstarter Kampagne komplett an mir vorbeigeflogen…

    Konntet ihr einen Eindruck gewinnen, ob die Retailversion signifikant verliert gegen die ursprüngliche Kickstarter Edition? Ich hab sie mir grad nochmal angesehen und es wirkt für mich nicht so als waren viele Teile KS-exklusiv, aber viell. hat Boardgame Box ja was verlauten lassen.

    Viele Grüße,
    Sebastian

    Antworten
    • Das kann ich dir erst sagen, wenn ich das Spiel selber in den Händen halte. Es gibt natürlich diese Kickstarter-Exklusive Boni, allerdings wird die Board Game Box da so viel wie möglich rausbringen und auch direkt die Erweiterungen anbieten.

      Antworten
  • Ok – verstehe. Das klingt aber doch schon mal vielversprechend 🙂 Danke dir für die Antwort.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü