Lesezeit: 5 Minuten
Marvel UnitedMarvel United hat mich Anfang des Jahres beim Kickstarter echt schwitzen lassen. Die Kinder lieben halt Superhelden und Miniaturen und der Papa natürlich auch so ein bisschen. Also eigentlich fast gar nicht. Darum konnte ich auch nicht auf die deutsche Version warten, sondern musste beim englischen Kickstarter zuschlagen und mir einen Transporter voll mit Plastik Figuren sichern. Ich dachte mir, die paar englische Wörter, das schaffst du schon mit der Familie. Damals wusste ich ja nicht, wie simpel dieses kooperative Spiel ist. Die Spielregeln sind so übersichtlich, dass Hulk im Wut-Modus das Spiel noch begreifen würde. Trotzdem tanzte der Red Skull immer wieder über den Tisch! Wieso, weshalb, warum? Der unglaubliche Spider-Man Blogger wird es erklären.

Kurzcheck: Darum geht es in Marvel United

Im Grundspiel warten sieben Helden darauf die drei Schurken zu vermöbeln. Vor jeder Partie wählt man einen der Schurken, die völlig unterschiedliche Mechaniken besitzen, baut ein Rondell aus bekannten Orten der Marvel-Welt auf und wählt anschließend die Helden. Jeder Held besitzt dabei ein Kartendeck, das leicht unterschiedlich ist und für die Aktionen im Spiel gebraucht wird. Ziel des Spiels ist es den Schurken einen Kopf kürzer zu machen.

Dieser ist aber anfänglich zu gut geschützt, ergo unbesiegbar. Als Team müsst ihr vorher zwei von drei Missionen erfüllen, erst dann kann man den Schurken angreifen. Die drei Missionen sind immer die gleichen: Zivilisten retten, Handlager des Schurkens vertreiben oder Orte sichern. Der Ablauf ist denkbar einfach. Bist du am Zug, ziehst du eine Karte, spielst dann eine deiner Handkarten, die gleichzeitig deine Lebenspunkte sind, in eine Art Zeitstrahl aus und aktivierst die darauf abgebildeten Aktionen. Teamspiel wird dadurch erzeugt, dass die vorherige Karte eines anderen Helden im Zeitstrahl von dir ebenso benutzt werden kann. Nach drei Helden-Karten agiert der Schurke mit seinem Deck und verteilt Schergen, scheucht Zivilisten auf, verteilt Schaden und löst Events an den Orten aus. Eine Partie dauert meist zwischen 30 und 45 Minuten, bei dem, trotz der einfachen Kartenmechanik, schon eine gewisse Planung und Teamarbeit notwendig ist.

Marvel United

Spielstart mit 4 Helden

Unterschätzt

Nach dem Lesen der Anleitung war ich überrascht, wie flach dieses Spiel ist. Karte spielen und zwei bis vier Aktionen je nach Symbolen und Karten im Zeitstrahl ausführen? Klingt wenig spannend! Vor allem, weil sich die Aktionen auf Schaden verursachen, Bewegen und eine Helden-Aktion zur Rettung von Orten und Zivilisten begrenzen. Das Grundspiel begreift so unser 6-Jähriger. Dazu in jeder Partie die immer drei gleichen Missionen, um den Schurken zu schwächen?! Bietet Marvel United genügend Tiefgang und langfristigen Spaß?

Wenn Captain America und Iron man dann anfangen zu tanzen, verändert sich der Eindruck. Es gibt durch die einfache Symbolsprache und klare Mechanik kaum Downtime. Schnell kann sich jeder einbringen, was elementar für ein gutes kooperatives Spiel ist. Da das Heldendeck endlich ist und die Helden verlieren, wenn alle Karten im Zeitstrahl platziert sind, entsteht schnell Druck. Jede Karte will sinnvoll eingesetzt werden. Lernkurve definitiv vorhanden! Während man in den ersten Partien gewisse starke Karten einfach mal so rausballert, werden diese später eher für den richtigen Zeitpunkt aufbewahrt. Das die vorherige Karte deines Mitspielers dich direkt beeinflusst und deine ausgespielte Karte wieder deinen Nachfolger, mag zwar ein simpler Kniff sein, es ist aber ein richtig guter. Absprache entsteht so von ganz alleine, auch weil die Helden unterschiedlich veranlagt sind. Ein Hulk teilt ordentlich Schaden aus und ermöglicht es so auch dem Sitznachbarn, braucht aber bei der Bewegung vielleicht Unterstützung. Die gemeinsame Planung des Zeitstrahls macht einfach Spaß!

Die Planung der Kartenabfolge ist cool!

Befreiung

Ohne das Spiel aufzublähen gibt es noch eine nette Feinheit im Spiel. Das wären die Ortskarten. Die bei Spielbeginn auf den Orten platzierten Karten aus dem Schurkendeck verändern den Ort zum Nachteil der Helden. Haben diese den Ort allerdings gesichert, wird die Karte abgeworfen und die Fähigkeit des Ortens kommt für die Helden zum Tragen, falls sie dort ihren Zug beenden. Plötzlich kann man sich heilen, an weit entfernte Orte springen oder sein Deck verändern. Kleine taktische Finessen sind so möglich! Es ist also nicht nur wichtig den Schurken zu besiegen, sondern sich das Spielfeld Untertan zu machen.

Marvel United

Nicht alle Orte sind in jeder Partie vorhanden.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Also kann man Marvel United guten Gewissens empfehlen? Aus meiner Sicht schon! Die Abwechslung ist erst einmal gegeben. Die drei Schurken erwecken ein unterschiedliches Spielgefühl und auch die Helden geben gerade in ihrer Teamzusammenstellung mehr her, als drei Aktionen vermuten lassen. Trotzdem sind es eben nur drei Schurken. Der Spielspaß hält hier nicht für Monate und ich verstehe nun die diversen Erweiterungen bei Kickstarter. Man braucht mehr Schurken, mehr Spielmodi, mehr Helden damit Marvel United langfristig Spaß macht. Falsche Erwartungshaltung an das Grundspiel sorgen vielleicht für Enttäuschung! Man sollte dabei aber bedenken, dass dies erst der Einstieg ist und der Preis, trotz schicker Plastikfiguren, nur bei etwas über 30 € liegt. Aus meiner Sicht durchaus fair.

Skalierung

Das Spiel skaliert zur Personenanzahl vor allem über die Lebenspunkte des Schurken. Ich empfinde das Spiel zu zweit als sehr spannend, mit fast immer glücklichem, aber gefühlt verdienten Sieg für die Helden. Selbst beim ersten Versuch kann man vielleicht schon die Faust ballen. Zu viert allerdings wird das Spiel um einiges schwerer! Vielleicht stellen wir uns in der Familie auch nur extrem dämlich an. Spannend und knapp ist es auch hier, ein Umstand dem ich dem Spiel hoch anrechne, allerdings sehr oft mit dem besseren Ausgang für den Schurken. Trotz diverser Partien ist es uns bis heute nicht gelungen den Red Skull zu viert zu besiegen. Es hakte am Ende meist nur an einem Schadenspunkt! Ich empfinde daher Marvel United zu dritt am ausgeglichensten.

Jeder Schurke besitzt ein eigenen Aktionsdeck und einzigartige Sonderregeln.

Fazit

Marvel United ist mit dem Material des Grundspiels eher ein kleines kooperatives Spiel für zwischendurch, bei dem auch schon die Grundschulkinder richtig mitmischen können. Es überfordert nicht und ermöglicht in der Familie kooperatives Spielen auf Augenhöhe. Die Planung der Karten, bei dem die eigenen Karten direkt die Aktion des nächsten Superhelden beeinflussen, ist so simpel wie großartig. Dadurch das sich die Schurken spielerisch extrem unterscheiden, verblasst der Umstand der drei gleichbleibenden Missionen. Die variable Teamzusammenstellung, wie auch das modulare Spielfeld, sorgen für weitere Abwechslung, auch wenn dies im Grundspiel insgesamt die Achillesverse ist. Marvel United ist am Ende trotzdem keins der gefürchteten Brettspiele, die nur durch ihre Lizenz locken sollen. Man will einfach mehr von diesen immer spannenden und kurzweiligen Partien. Gut, dass die kommenden Erweiterungen schon in Sichtweite sind, denn der Hulk hat wieder Lust zu wüten!

Marvel United

ca. 35 €
7.9

AUSSTATTUNG

7.5/10

SPIELIDEE

8.0/10

SPIELSPASS

8.3/10

Kurzfakten

  • Schickes Material
  • Schon ab 8 Jahren zu meistern
  • Einfache Mechanik...
  • ...die schönes kooperatives Spielen ermöglicht
  • Umfang etwas dürftig

Spielinformationen

  • Genre: Kooperativ
  • Spieler: 1 - 4
  • Alter: ab 14 Jahren
  • Dauer: 40 Minuten
Autor | Administrator bei | Website | + Letzte Artikel

Fleischpöppel | Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü