Lesezeit: < 1 Minute

Einfache Regeln und trotzdem anspruchsvoll!

Das kooperative Echtzeitspiel X-Code wurde auf die Nominierungsliste des MinD Spielepreises 2020 gewählt. Verliehen wird der Preis vom größten deutschsprachigen Verein für Hochbegabte Mensa in Deutschland (MinD). X-Code wurde mit fünf anderen Spielen in der Kategorie kurze Spieldauer nominiert. Das Spiel war eines meiner Highlights bei der Vorstellung der Herbstneuheiten von AMIGO, bisher war es mir allerdings noch nicht vergönnt es auszuprobieren.

Weitere Details zu X-Code

Beim rasanten Familienspiel X-Code ist eine schnelle Auffassungsgabe und kombinatorisches Denken denken gefragt. All das unter gehörigen Zeitdruck! Bis zu acht Spieler müssen einen 12-stelligen Code knacken, indem sie Karten auf die Hand ziehen und mit Mitspielern tauschen. Ziel ist es Sets aus gleichen Karten zu sammeln, um so Nummern einzuloggen. Der Langzeitspielspaß ist durch Störfaktoren und Hilfsmitteln in höheren Leveln gegeben. Anfang nächsten Jahres werden in der Marburger Spielebrücke die Gewinner bekanntgegeben. Um die nominierten Spiele kennenzulernen und ausgiebig testen zu können, bietet MinD e.V. deutschlandweite Präsentationsveranstaltungen sowie zwei lange Spielewochenenden im November und über Fronleichnam an.

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü