Lesezeit: 1 Minute

Manchmal ist ein Abschied auch gleichzeitig ein Neubeginn. Ende 2017 brach AMIGO ihre Kickstarterkampagne zu Carnival of Monsters von Richard Garfield ab. Es lag nicht am fehlenden Interesse, sondern daran, dass die Spieler von der Idee der Kampagne nicht überzeugt waren. Die zielte darauf ab, mit den Crowdfunding-Einnahmen, äußerst bekannte Künstler von Magic-Karten ins Boot für das Kartendesign zu bekommen.

Bernd Keller, zuständiger Redakteur von Carnival of Monsters erklärt: „Wir waren überzeugt, eine erneute Verknüpfung von Magic-Erfinder Richard Garfield und den bekanntesten Illustratoren aus den Anfängen des Sammelkartenspiels sei das, was das Spiel braucht und worauf viele Fans gewartet hätten“das Ergebnis der Kampagne sprach eine andere Sprache.

Carnival of Monsters blieb aber laut Prokurist Alexander Jost bei AMIGO eine absolute Herzensangelegenheit. Das ursprüngliche Projekt wird dahingehen geändert, dass andere bekannte Künstler nun die verschiedenen Regionen im Spiel erschaffen. Aus meiner Sicht die richtige Entscheidung, denn es gibt genügend andere talentierte Illustratoren!

Was ist Carnival of Monsters?

Richard Garfields Carnival of Monsters ist ein „Card-Drafting” und „Set-Sammel”-Spiel für drei bis fünf Personen ab 10 Jahren. In ca. 45 Minuten sammeln und spielen die Spieler Karten aus ihrer Hand, um Sets aus passenden Ländern und Monstern ins Spiel zu bringen. Mit diesen Sets können sie Kreaturen fangen und ausspielen, die ihnen Siegpunkte bescheren. Auf seinem Weg hat jeder Spieler die Möglichkeit, ein talentiertes Team anzuheuern, das ihm bei der Erfüllung seiner Ziele oder bei zufälligen Ereignissen helfen kann.

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü