Lesezeit: 3 Minuten

Im Juni wurde bei mir weniger aktuelles gespielt sondern vielmehr etwas leicht vergessene Perlen aus den letzten Jahren. Weiter gab es heiße Infos zu Pandemic Season 2 und spätestens danach ist es für mich zumindest ein Pflichtkauf. Das Blogger Netzwerk Beeple hatte passend zur Urlaubssaison ein tolles Special über kompakte Spiele für die nächste Reise und natürlich stelle ich wie immer meine Crowdfunding Perlen vor.

Schönstes Spielerlebnis Juni ’17

Diesen Monat hatte ich nicht das eine beste Spielerlebnis, sondern es war vielmehr die Mischung von Spielen die schon etwas länger nicht mehr auf dem Tisch waren. Als erstes wäre da Aquasphere. Dazu kam guter Wein, unser Balkon und schön Sonne. Auch wenn es vielleicht so gerochen hat, ich habe nicht gegrillt, liebe Nachbarn. Es war mein Hirn! Ich war in dem Spiel schon mal eingespielter und irgendwie eingerostet. Doppelte Workerplacement-Mechanik, planen einer kompletten Spielrunde in Abstimmung auf die nächsten Runde möglich und neben diesem strategischen Part, taktische Würze durch Aktionskarten. Bei meiner damaligen Erstpartie hatte ein Mitspieler danach Meeple-Albträume. Das werte ich positiv!

Zweites Highlight war Orléans, ohne Addons und Klimbim. Es ist für mich einfach immer wieder faszinierend wie ein Spiel sich so kurzweilig spielt bei doch gewissem Anspruch! Die Siegbedingungen sind vielfältiger als man erstmal denkt, die Optimierung des Beutels in dem die „Worker“ stecken wichtig und in die Quere kommt man sich nicht nur beim Bauen von Kontoren. Ein absolutes Top-Spiel!

Brettspiele: Neuheiten und Ankündigungen

Pandemic Legacy: Season 2 | Z-Man Games | Wohl spätestens erhältlich auf der Spiel’17.   
Das sieht alles schon sehr lecker aus. Pandemic 2 ist eigenständig, wenn auch die Geschichte aus der ersten Season weitergesponnen wird. Allerdings basiert der zweite Teil darauf, dass die Welt in Season 1 untergegangen ist. Größte Änderung: Statt Würfel wegnehmen muss man diesmal welche setzen. Schließlich sind das Hilfsgüter die man braucht um die Menschheit am Leben zu erhalten. Und man entdeckt und erobert die Welt Stück für Stück erst wieder zurück. Das erinnert entfernt an Seafall.

Cthulhu Wars Onslaught 3 | Petersen Games und Ulisses Spiele | Kickstarter im Juli
Da wird keine Sekunde gezögert, ich bin dabei! Ich kenne wirklich niemanden der dieses Spiel besitzt und es nicht mag, das Thema ist hier mal aus der Sicht der großen Alten umgesetzt und das Spielprinzip ist ähnlich wie Chaos in der Alten Welt. Das beste zum Schluss, wir reden hier von einer deutsche Version! Der Startpreis wird sicher um die 150€ betragen, was viel ist, aber mir ausnahmsweise mal egal.

Dice Forge | Asmodee | In wenigen Wochen beim Händler
Würfel selber herstellen? Bin ich schon länger gespannt drauf. Einzige Sorge, halten die Plättchen oder leiert das Material aus?

Gentes | Spielworxx | Im Juli
Ich habe es mir gegönnt, bei einer Auflage von nur 1000 Stück wird dieses anspruchsvolle Brettspiel mit tollem Artwork sicher schnell ausverkauft sein.

Mein Kickstarter Highlight

Unterstützt habe ich im letzten Monat für geschmeidige 14 € nur Samhain. Das Risiko ist also sehr gering und man kann Samhain in Essen direkt abholen und spart sich das Porto. Auf deutsch gibt es dieses kleine Clan-Spiel (18 cm x 12 cm) immer noch im Late Pledge. Flexibles „Spielbrett“, einfache Regeln und definitiv urlaubstauglich. Da sind wir dabei!

Weitere Brettspiele auf Kickstarter


Thematisch mal was anderes, ist das Brettspiel Wendake um Indianerstämme auch auf dem zweiten Blick interessant. Für 49€ und Pick-Up in Essen auf der Spiel’17 wird Wendake auch finanziell äußerst interessant. Mir gefällt das ausgeklügelte Aktionssystem aus sich bewegenden Plättchen und Tic-Tac-Toe-Aktivierung. Die Materialqualität scheint auch sehr hoch zu sein. Wer mehr wissen will, dem empfehle ich die Vorschau von der Brettspielbox dort wird das Spiel äußerst ausführlich erklärt.

Das zweite Spiel welches mich zur Zeit bei Kickstarter begeistert, ist das 2-Spieler Spiel Triplock. Die Spielqualität scheint richtig gut zu werden und das Thema ist mit „Schlösser knacken“ mal was ganz anderes. Mir würde sicher die Memory-Mechanik zu schaffen machen, aber bevor man sich in das Duell stürzt, kann man ja im Solomodus üben. Der Preis ist mit 22€ extrem niedrig, vor allem bei der versprochenen Materialqualität (z.B. dicke Pokerchips).

Über den Tellerrand geschaut

Urlaubsspiele waren das Thema im Beeple Netzwerk und ganz dazu passend stand meine Recherche in den letzten Wochen. Neben meinen Urlaubsklassikern (Epic PvP, Targi, NMBR9, Nochmal!) war ich auf der Suche nach weiteren, wenig Platz einnehmenden, aber doch irgendwie vom Gefühl her großen Brettspielen. Ich habe mir den König von Siam zugelegt. Erste Testspiele versprechen auf wenig Platz viel Area-Control mit taktischem Anspruch.

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • […] Die Welt ist untergegangen – egal wie die erste Season persönlich ausgegangen ist. Diesmal ist es die Aufgabe die verlorenen Gebiete zurückzuerobern. Dabei werden wieder Boxen geöffnet, die Entscheidungen im Spiel haben Einfluss auf folgende Partien und sicher erlebt man auch wieder eine kleine Geschichte. Die Charaktere können dabei mehr verändert werden und Städte und Infektionskarten wird es mehrfach geben. Genauere Infos findet ihr in meiner News zu Pandemic Legacy: Season 2. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü