Lesezeit: 4 Minuten
Tapestry: Arts & ArchitectureBei Tapestry: Arts & Architecture frage ich mich allein durch seinen Erweiterungscharakter, ob man das braucht? Als Civ-Fan hatte mich Tapestry damals zwar enttäuscht, allerdings war das, wie schon im Fazit der Rezension erwähnt, irrelevant. Unter dem Deckmantel des Civ-Spiels schlummert ein wahnsinnig schönes Spiel, wo zwar nicht jede Ecke perfekt geschliffen war, aber als Fan von Optimierung in Brettspielen wurde ich ziemlich gut abgeholt. Also Nachschlag? Kennt ihr von Marc Lüders die Serie „Transparente Figuren“? Kunst ist schon geil! Bauhaus, Surrealismus und der Futurismus, fern ab seines verachtungswürdigen politischen Manifests, liebkosen sich in meiner Seele. Allein die Dynamik in den Bildern eines Umberto Boccioni oder die Strahlkraft eines Wenzel Hablik! Deshalb bin ich natürlich wahnsinnig neugierig auf eine Erweiterung mit dem Namen Arts & Architecture. 

Kurzcheck: Darum geht es in Tapestry: Arts & Architecture

Ich bespreche hier nur die Neuerungen der Erweiterungen und deren Auswirkungen auf das Grundspiel. Wer mehr zum Grundspiel wissen möchte, der checkt meine Rezension. In Arts & Architecture erhaltet ihr auf der einen Seite ganz klassisch mehr vom Gleichen: neue Fraktionen, Technologie- und Tapestry-Karten. Das ist nie verkehrt, aber lockt mich persönlich eher weniger. Besser gefallen mir da schon einige neue Hauptstadt-Tableaus. Diese haben nun ein anderes Raster und eigene Sonderregeln wie die Wolkenstadt, wo man Gebäude immer wieder umbauen kann. Dazu gesellen sich neue Wahrzeichen-Karten. Vor Spielbeginn erhält jede Person eine zufällige Karte und kann das Wahrzeichen nach Erfüllung der entsprechenden Bedingung direkt bauen. Nett! Insgesamt wäre die Erweiterung jetzt aber maximal für wirkliche Vielspieler:innen interessant.

Höhepunkt und Kaufgrund der Schachtel ist aber die zusätzliche Kunst-Leiste. Du hast nicht wirklich mehr Züge oder Ressourcen, um deine Aktionen zu erhöhen und trotzdem spielst du nun mit fünf statt den bekannten vier Fortschrittleisten. Dieser neue Tanz macht echt richtig Spaß, ohne die Möglichkeiten des Grundspiels zu schmälern, denn der Fortschritt auf der neuen Leiste ist keine Pflichtveranstaltung auf dem Weg zum Spielsieg! Im Gegenteil, die Kunst-Leiste muss äußerst geschickt bereist werden. Vergraben wir uns also etwas in den neuen Möglichkeiten.

Tapestry: Arts & Architecture
Kein Platz für Getränke!

Die Kunstleiste im Detail

Was sofort auffällt, ist, dass die Kunst-Leiste fast keine Möglichkeit bietet, Produktionsgebäude ins Spiel zu bringen. Das ist schon ziemlich übel und verändert das Spielgefühl, wenn man sich vor allem primär auf die Leiste konzentriert. Wer nun denkt, er läuft die Leiste parallel und dabei leicht zeitversetzt zu einer anderen Leiste ab, dem kann ich einen weiteren Kniff offenbaren. Viermal gibt es auf der Leiste als Bonus Meisterwerke-Karten. Diese Karten sind wirklich mächtig, schenken sie dir Ressourcen, Gebäude und andere tolle Synergien. Allerdings werden die Karten nicht beim Erhalt aktiviert, sondern immer nur dann, wenn du in ein neues Zeitalter wechselst, was im Spiel ja nur viermal geschieht. Umso später du also die Karten erhältst, desto weniger häufig werden sie aktiviert. Also willst du auf der Leiste den Hamilton spielen und Gas geben. Verdrücke dann aber keine Tränen, wenn du durch fehlende gebaute Gebäude kaum Ressourcen einnimmst und dein Stadtplan weniger bebaut ist. Ich zumindest lieben diesen Twist.

Tapestry: Arts & Architecture
Kunst macht das Spiel besser.

Weiterer Unterschied sind die über die Leiste freigeschalteten Wahrzeichen. Diese sind in ihrer Form weniger quadratisch. Was je nach Hauptstadt-Tableaus durchaus ein Vorteil sein kann. Neben den Meisterwerke-Karten sind aber vor allem die neuen Inspiration-Marker eine Wucht. Maximal zwei dieser Plättchen kann man freispielen und dann auf eine seiner Leisten auf dem Tableau platzieren. Sie verbessern damit die Einnahmen von Siegpunkten. Gerade wer sich hier spezialisiert, der kann davon richtig profitieren. Somit eröffnet Tapestry: Arts & Architecture durch die Veränderungen der bisher fixen Spielertableaus gänzlich neue Möglichkeiten.

Schicke Wahrzeichen!

Hauptstadt-Tableaus und Fraktionen

Ein kurzes Feedback noch zu den neuen Hauptstadt-Tableaus und Fraktionen. Nicht alles ist da aus feinstem Gewebe gesponnen. Archipelago als Hauptsstadttableau finde ich relativ nervig, auch wenn man leichter Ressourcen erhält, die Cavernen sind zwar kreativ, aber auch nicht so ohne. Die Fraktionen hingegen sind alle sehr abwechslungsreich gestaltet und bieten völlig neue Strategien, wirklich spielerisch begeistert bin ich aber nur von den Urban Planners und mit leichten Abstrichen den Renegades. Die Gamblers sind mit ihrer Glückskomponente überhaupt nicht mein Fall. Da das Hauptspiel aber eh schon fast abartig viele Fraktionen hat, ist das zu verschmerzen.

Verbessere deine Ressourcenleiste.

Fazit

Braucht man nun Tapestry: Arts & Architecture? Obwohl ich diese Frage bei Erweiterungen oft verneine und Tapestry nicht einmal eines meiner Lieblingsspiele ist, auch wenn ich es gerne spiele, heben die neuen Möglichkeiten den Spielspaß doch an. Die Modifizierung der Ressourcenleiste und das Abwägen beim Fortschritt auf der neuen Leiste durch seine Vor- und Nachteile möchte ich nicht mehr missen. Renne ich vor und verzichte für starke Meisterwerke auf Gebäude für Einkommen? Fahre ich eine Mischstrategie und schwäche damit die Meisterwerke, weil ich sie erst später bekomme? Und selbst der komplette Verzicht der neuen Leiste ist eine Option. Wer das macht ist allerding ein Kunstbanause! Tapestry: Arts & Architecture fügt sich somit einfach perfekt in das Spiel um die richtige Optimierung der eigenen Züge ein.

Tapestry: Arts & Architecture

47 €
8.7

AUSSTATTUNG

8.9/10

SPIELIDEE

8.3/10

SPIELSPASS

8.8/10

Kurzfakten

  • Super Material
  • Ergänzt mit mehr vom Gleichen
  • Tolle neue Kunstleiste
  • Neue strategische Möglichkeiten
  • Macht das Grundspiel besser

Spielinformationen

  • Genre: Strategiespiel
  • Spieler: 1 - 5
  • Alter: ab 12 Jahren
  • Dauer: 60 - 120 Minuten
  • Autor/in: J. Stegmaier & M. Young
  • Rezensionsexemplar erhalten
Autor | Administrator bei | Website | + Letzte Artikel

Fleischpöppel | Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Miniaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Jaaaa, ich hatte so gehofft, dass es gut ist. Ich finde Tapestry super und meine Frau auch. Ich war ein bisschen skeptisch wie viele Erweiterungen noch kommen. Pläne und Gegenpläne war schon gut. Jetzt muss die neue Erweiterung nur noch bei Feuerland erscheinen. Mit der Rezension freue ich mich nochmal zusätzlich. Danke dafür!!!

    Antworten
    • Schön, das deine Vorfreude gewachsen ist. Ich finde die Erweiterung wirklich cool, weil die fünfte Leiste einfach ne gute Sache ist.

      Antworten
      • Hast du denn Insiderwissen, wann das Teil bei Feuerland erscheint? Ich hoffe es kommt schnell.

        Mit welcher Anzahl spielst du Tapestry am liebsten?

        Antworten
        • Ne, wann das bei Feuerland ganz genau kommt weiß ich leider nicht. Ist bei der aktuellen Liefersituation sicher auch nicht einfach.

          Ich spiele Tapestry am liebsten zu dritt. 🙂

          Antworten
  • Tom Oberfrank
    23. Februar 2022 8:28

    AUSSTATTUNG

    9

    SPIELIDEE

    7.5

    SPIELSPASS

    9.5

    Sehr schöner Überblick über die neue Erweiterung! Haben Tapestry erst letzte Woche inkl. Erweiterung gekauft. 3 Mal gespielt bisher und bin begeistert! Dieses optimieren ist voll mein Ding. Dass es in den letzten beiden Zeitaltern nur so an Siegpunkten hagelt finde ich auch genial.

    Hoffe, dass die Erweiterung bald auf Deutsch verfügbar ist.

    Liebe Grüße
    Tom

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü