Lesezeit: 2 Minuten
Age of Steam: Deluxe wird im April im Webshop von Skellig Games auf Deutsch veröffentlicht. Das Spiel wird dabei mit komplett neuem Artdesign von Ian O´Toole erscheinen und mit zusätzlichem Material glänzen. Das Eisenbahnspiel ist ein regelrechter Klassiker von Martin Wallace und erblickte schon 2002 das Licht der Brettspielwelt. Bis heute hält sich das Spiel bei BoardGameGeek auf einem beachtlichen Platz im Bereich der Strategiespiele und hat eine Bewertung von 7.7 Punkten. Das bedeutet, dass  Age of Steam eines der beliebtesten Eisenbahnspiele überhaupt ist.

Weitere Details zu Age of Steam: Deluxe

Das Material der neuen Ausgabe ist entsprechend hochwertig und erstrahlt in einem wunderbar schlichtem Design. Cool ist auch die flexible Spieleranzahl mit 1 – 6 Spielern. Inhaltlich geht es um die Erschließung von Industriezentren mit Gleisnetzen, den geschickten Kauf von Lokomotiven und mit den Strecken die beste Rendite zu erzielen. Verschuldung ist auch gerne gesehen! Aktionen müssen gut geplant werden und die Konkurrenz sollte man im Blick behalten. Eisenbahnspiele sind spielerisch oft echte Fieslinge und Age of Steam macht da keine Ausnahme. Anders als On Mars, das letzte Spiel von Eagle-Gryphon Games und Skellig Games, ist der Einstieg hier trotzdem leichter und die Altersempfehlung beträgt 10 Jahre. Der Preis beträgt 105 EUR + Versand, wobei der genaue Veröffentlichungstermin noch über die Social-Media-Kanäle und die Homepage von Skellig Games bekannt gegeben wird.

Was ist neu?

  • 6 unterschiedliche Landkarten auf 3 doppelseitigen Spielbrettern (Rust Belt, Western U.S., Southern U.S., Deutschland, Barbados und St. Lucia)
  • 90 Pokerchips im Miniformat (22 mm) haben das Papiergeld ersetzt
  • 120 Streckeneigentümer-Holzmarker in 6 neuen Spielerfarben ersetzen Plastikzüge
  • 150 kleine (18 mm) Holzzüge sind als preiswerte Aufrüstung erhältlich.
  • 1 PVC-Einsatz mit einer durchsichtigen Kunststoffabdeckung ermöglicht eine bequeme und übersichtliche Lagerung.

Weiterhin enthalten sind:

  • 3 Anzeigetafeln – montiert auf Spielbrettern
  • 136 Streckenplättchen
  • 60 Spielermarker (6 Sets bestehend aus 5 Spielermarkern und 5 zusätzlichen Markern zur Verwendung in den Erweiterungen, in den Spielerfarben blau, grün, pink, grau, gelb und orange)
  • 110 Güterwürfel (20 rote, 20 blaue, 20 violette, 20 gelbe, 16 schwarze, 14 weiße)
  • 8 „New-City“-Plättchen (1 rot, 1 blau, 1 violett, 1 gelb, 4 schwarz)
  • 1 Rundenmarker – Holzzylinder
  • 8 Stadt-Marker
  • 6 Würfel
  • 1 Stofftasche – grau mit einem goldgestreiften Logo
  • 1 Regelbuch

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü