Lesezeit: 3 Minuten

Leckeres Essen, vollmundiger Wein und ein alter Sack unterm Dielenboden.

Murder Mystery Party ist die neue Krimi-Dinner-Reihe von Kosmos für sechs bis acht Spieler. Wir haben uns einen Abend lang so richtig ausgetobt. Ich wurde zum Schwerenöter Ralph, neuerdings Besitzer eines Weinguts. Ich – Ralph nennt sich immer zuerst – und meine bezaubernde Frau Tiny, haben zum Weinfest eingeladen. Dann passiert das Unfassbare! Der seit Jahren als vermisst gemeldete Barry und vorheriger Besitzer des Weinguts, wird im Keller unter dem Dielenboden tot aufgefunden. Alle geladenen Gäste waren am Tag von Barrys damaligen Verschwinden zugegen – Zeit den Mörder zu finden!

Kurzcheck: Darum geht es in Murder Mystery Party

Schon mal an einem Krimi-Dinner teilgenommen? Falls ja, hattest du mir etwas voraus. Ich kannte zwar Erfahrungsberichte aus dem Freundeskreis, kenne Krimi-Dinner im Theater, aber direkt teilgenommen habe ich nie. Den Messe-Krimi der SPIEL, den habe ich auch einmal angespielt. Grundsätzlich geht es darum, dass die Gäste ihre vorgeschriebene Rolle aus einem Rollenheft einnehmen, sich verkleiden und man zusammen speist. Je nach Art des Krimi-Dinners werden im Laufe des Abends neue Informationen offenbart und geheimes Spielmaterial gelüftet. Das sorgt für immer neue Diskussionen unter den Teilnehmern. Durch geschicktes Fragen wird versucht den Täter am Ende zu entlarven.

Es gibt mittlerweile unzählige Anbieter und neben dem Kern der Dinner-Party unterscheiden sich diese vom Anspruch in Sachen Rollenspiel. So kann es sein, dass die Gäste vorab schon ihr Rollenheft erhalten oder während des Spiels mehr an die Hand genommen werden. Wie gestaltet nun Murder Mystery Party  das Krimi-Dinner?

Vorbildlich für den Gastgeber

Wie der Einstieg es offenbarte, ich bin absoluter Anfänger in Sachen Krimi-Dinner. Was für ein Glück, dass der vorbildliche Partyplaner in der Spielschachtel mir fast alles aus der Hand nahm. Vom Ablauf der Planung und des Spiels an sich, über Vorschläge zum Dinner, von Snack-Party bis zum 3-Gänge-Menü, bis hin zu Einkaufslisten, Rezepten, Musikvorschlägen und Einladungskarten ist die Murder Mystery Party perfekt strukturiert. Du kannst als Gastgeber dein Hirn an der Garderobe abgeben und schaffst die Organisation trotzdem noch. Absolut vorbildlich! Man sollte den Aufwand trotzdem nicht unterschätzen, aber auch das macht einem der Partyplaner klar.

Ordentlich was drin in der Schachtel.

Jeder wird abgeholt

Kurz vor der Verkleidung… noch ein Schnappschuss.

Unsere Gruppe aus sieben Personen bestand aus absoluten Krimi-Dinner-Einsteigern, Rollenspielprofis und alles was dazwischen passt. Eine gewisse Freude in andere Rollen zu schlüpfen und sich zu verkleiden sollte vorhanden sein, aber mehr braucht es nicht. Ähnlich wie der Partyplaner ist das Krimi-Dinner auch während des Spielens gut strukturiert. Es gibt drei große Runden, die immer mit einem Skript starten. Jeder Spieler wird in einem fest definierten Gespräch aus seinem persönlichen Rollenheft optimal in die freie Fragerunde eingeführt. Und selbst in der Fragerunde stehen im Rollenheft für jeden Mitspieler Anschuldigungen und Antworten für etwaige Anschuldigungen anderer Spieler.

Damit ist die Murder Mystery Party  zwar weit entfernt von richtigen Deduktionsspielen wie Watson & Holmes, aber dafür wird ausnahmslos jeder Teilnehmer integriert und die festgelegten Informationen sorgen für lebendige Gesprächsrunden. Das ist am Ende die Essenz des Krimi-Spaßes! Zum Schluss noch eine Info zur Spieleranzahl. Die Gäste sieben und acht sind optional und entsprechend können sie nicht der Mörder sein. Sie können zwar fleißig mitspielen, sind aber etwas außen vor.

Fazit

Ich würde euch so gerne mehr erzählen, aber mit jeder beschriebenen gelungenen Szene verderbe ich euch eure eigene Erfahrung. Was bemerkenswert war, kaum jemand fiel aus der Rolle, selbst dann nicht, als gar keine offizielle Spielrunde stattfand. Zudem waren alle Teilnehmer wirklich großartig verkleidet und wir saßen ganze sechs Stunden zusammen. Andere Brettspiele werden bei dieser Spielzeit langsam anstrengend, ich hatte das Gefühl bei der Murder Mystery Party hätten wir noch viel länger weiterspielen können. Unter uns, als ich nächsten morgen aufwachte, blickte immer noch Ralph in den Spiegel und nicht Christian!

Der Spaß am Krimi-Dinner entsteht in erster Linie natürlich durch die Begeisterungsfähigkeit der Teilnehmer, die aber durch das vorbildliche Konzept der Murder Mystery Party schnell entfacht wird. Vor allem für Einsteiger lohnt sich die Schachtel, weil das Rollenheft wie auch der Partyplaner einen an die Hand nimmt. Für uns steht fest, es war nicht die letzte Murder Mystery Party!

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Murder Mystery Party

22,99 €
8.2

AUSSTATTUNG

8.0/10

SPIELIDEE

7.5/10

SPIELSPASS

9.0/10

Kurzfakten

  • Optimal für Einsteiger
  • Super Partyplaner!
  • Spaß hängt am Willen der Gruppe
  • Rollen sieben und acht suboptimal

Spielinformationen

  • Genre: Krimi-Dinner
  • Spieler: 6 - 8
  • Alter: ab 16 Jahren
  • Dauer: 4 - 6 Stunden
  • Rezensionsexemplar erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü