Lesezeit: 2 Minuten

Sehr stimmungsvolle Spielschachtel

Bei InBetween geht es um den Kampf Gut gegen Böse! Ein Spieler verkörpert dabei die Schattenwelt, das unbekannte Dunkle, welches die Bewohner einer friedlichen Kleinstadt verschlingen will. Der andere Spieler versucht das natürlich zu verhindert und stellt sich in den Dienst der Stadt. Die Bewohner in Form von Karten, werden während des Spiels zwischen den Welten hin- und hergezogen. Dargestellt wird dies durch wunderbar illustrierte Karten, die einmal die normale Welt zeigen und dann die gleiche Person am gleichen Ort, nur eben in der Schattenwelt. Wie der Würfelmagier so treffend formuliert hat, erinnert das Szenario aktuell extrem an die Netflix Serie Stranger Things.

InBetween ist dabei asymmetrisch aufgebaut. Das dunkle Monster besitzt mächtige Fähigkeiten und muss seine Züge planen, weiß aber nie wie der Mensch den er in seine Welt zieht reagiert. Das bestimmt nämlich der Spieler der Stadt. Wird der Bewohner panisch fliehen oder heldenhaft kämpfen? InBetween ist ab zwölf Jahren und für zwei Spieler ausgelegt. Ähnlich wie Pocket Mars taugt es aufgrund seiner Kompaktheit als Reisespiel.

Und auch der Rest kann sich sehen lassen

Die Infos zu InBetween von der Spieleschmiede

InBetween ist ein atmosphärisch düsteres Kartenspiel für 2 Kennerspieler ab 12 Jahren. Einer der Spieler steuert eine finstere Wesenheit aus der Schattenwelt, die versucht, die arglosen Bewohner der Kleinstadt zu verschlingen. Verteidigt werden die Menschen von dem Spieler der Stadt, der versucht sie in Sicherheit zu bringen.

Seltsame Dinge gehen zwischen den Welten vor

Jede Karte ist mit stimmungsvollen Bildern illustriert, die den Betrachter direkt in die beiden Welten von InBetween eintauchen lassen. Board & Dice, die bereits Pocket Mars mit Hilfe der Spieleschmiede auf Deutsch herausgebracht haben, wollen nun auch ihr neues Spiel in komplett deutscher Ausgabe realisieren.

Bis zum 20.12.2017 können Interessierte InBetween in der Spieleschmiede unterstützen.

Quelle: Spieleschmiede

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü