Lesezeit: 2 Minuten
Diese Frage ist berechtigt und in der Regel bei jedem Brettspiel aktuell. Wenn ich in unserer kleinen Runde sitze, kommt immer die Frage: Wer fängt an? Ok, gleichzeitig mit dieser Frage schreien Marco und Uwe unisono nach dem Startspieler Nachtteilsausgleich. Aber die Frage bleibt im Raum stehen und so mache ich mich immer auf die Suche nach einem Würfel oder wir schütteln jeweils einen Spielstein in der hohlen Hand und wurschteln uns so zweckmäßig, aber uncharmant zurecht. Ricardo Helms, ein regionaler Spieleautor, schafft gemeinsam mit Andreas Bruxmeier und Laura Nikolay als Grafikerin da jetzt Abhilfe. Und das ziemlich launig.

Was genau pimpt: Wer fängt an? 

Wer fängt an? Darum geht es. Wenn ihr denkt, hier kommt die superfette Kracher-Rezension, muss ich euch leider enttäuschen. Wer fängt an? ist nichts anderes als 300 witzige Ideen, aufgedruckt auf Karten in Spielkartengröße, die als Einstieg den Startspieler lösen. Ok, die Idee ist nicht so neu, denn Hunter & Cron haben ja bereits den Startspielkalender entworfen. Die Spielkarten sind ähnlich und daher gibt es nie wieder Streit und zudem einen stimmungsvollen und schönen Einstieg in die Brettspielrunde am Abend. Die Karten sind dabei gleich aufgebaut. In der Überschrift steht zentral: Es fängt an, …

 

Beispiele

Nach Monaten strukturiert tummeln sich lustige Ideen, die keinen Zweifel zulassen. Ok, ich gebe zu, dass die Idee stark an Startspieler erinnert, aber ich finde das Deck besser und wirklich ultragut . Es liegt in der Schublade, ist immer griffbereit und ich bekomme null Ärger mit meiner Frau, weil so ein bescheuerter Nerd Kalender an der Wand hängt. Es fängt an, wer die meisten Allergien hat. Oder wer am nächsten zum Fenster sitzt. Oder wer zuletzt unter der Dusche war. Herrlich, manchmal nimmt diese Frage schon fünf Minuten Zeit in Anspruch. Ein perfektes Amuse-Gueule.


Fazit

Das war es. Mehr kommt nicht, trotzdem ist die Rezension fertig. Autor Ricardo Helms hat mit seinem Team ein tolles, lustiges und praktisches Nischenprodukt geschaffen. In unserer Spielrunde kommt es immer zum Einsatz. Gerade weil das Produkt so gut ist, möchte ich auch hier mal was über was Kleines schreiben. Über Umwege und Marco ein Rezi-Exemplar erhalten. Mit dem ebenfalls kurzweiligen Loot your Brain – Portable Facts ist bereits ein kleines Deck vorhanden mit dem man jeden Computerfreak herausfordern kann und die Wartezeit zum großen Brettspiel überbrücken kann. Also stehen hier auch weitere Titel in der Pipeline. Wenn ihr also euren Spieleinstieg pimpen möchtet ist dieses dieses kleine Ding für 6.95€ passend. Parallel zum Onlineshop gibt es zusätzlich eine Crowdfunding Kampagne auf Startnext.

Wer fängt an?

6,95€
7.4

MATERIAL

7.0/10

MEHRWERT

7.3/10

PREIS / LEISTUNG

8.0/10

Kurzfakten

  • 300 witzige Ideen
  • Schnelle und guter Spielstart
  • Handliches Kartenformat
  • Nie wieder Streit um den Start

Spielinformationen

  • Gimmick: Startspielerauswahl
  • Autor: Ricardo Helms
  • Rezensionsexemplar erhalten
Redakteur bei | + Letzte Artikel

Brettspieler | Carromspieler | Viel-Spieler | Ran NFL süchtig | Weinliebhaber | Leseratte | | Brettspielsammler | MTB Fahrer | Sportler | Hobby-Koch | Kooperativ-muss häufiger-sein | Terraformer | Musikgenuss | Spotifyer | Familie | Fußballer |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü