Lesezeit: 2 Minuten
Ich trinke gerne Kaffee. Ultra gerne. Der Hammer. Ich gebe für einen guten Kaffee richtig Geld aus. Habe schon einige Maschinen ausprobiert. Für einen ist es braune Brühe, für andere schwarzes Gold. Jetzt steht mit Coffee Traders ein üppig ausgestattetes Expertenspiel bei der Spieleschmiede in den Startlöchern. Bis 05. Januar könnt ihr euch noch überlegen, ob ihr beim Kaffeehandel einsteigen möchtet.

Vorabinformationen zu Coffee Traders

2 bis 5 Personen ab 12 Jahren werden in den 1970ern in die Kaffeeanbauregionen Zentral- und Südamerikas, Afrikas und Asiens entführt. Dort ernten sie auf Fairtrade-Plantagen aromatische Arabica-Bohnen, die sie dann im heimischen Antwerpen und überall auf der Welt verkaufen. Das Autoren-Duo André Spil und Rolf Sagel hat bei Coffee Traders verschiedene Mechaniken wie Gebietsmehrheit, Aktionswahl und das Erfüllen von Aufträgen eng miteinander verzahnt und daraus ein anspruchsvolles Strategiespiel geschaffen. Ihr repräsentiert drei Runden lang jeweils eine Handelsgesellschaft aus dem belgischen Antwerpen. Jede Runde ist dabei unterteilt in sechs Phasen. Diese sechs Phasen stellen wirklich das ganze Spektrum des Kaffeehandels dar. Dabei vereint das Spiel verschiedene Mechaniken wie Aktionswahl, Gebietsmehrheit und das Erfüllen von Aufträgen und verzahnt sie eng miteinander zu einem anspruchsvollen Strategiespiel. Allerdings muss klar sein: Coffee Traders  ist nichts für zwischendurch, sondern für diejenigen, die das Spielen zelebrieren wollen. Wird auch deutlich bei der Spielzeit, die ab 2h los geht. Zeit genug für Kaffee zu kochen.

Das es ein echtes Schwergewicht ist, zeigt auch das Spielmaterial in guter Qualität, wie von Skellig Games nicht anders zu erwarten. Massig Marker aus Holz und Spielmünzen aus Metall. Ihr habt ein Handbuch zum Kaffeehandel und riesige Playerboards. Zusammen mit einem großen Spielbrett ergibt sich eine mächtige Tischpräsenz. Das Gewicht der Komponenten wird auf BBG mit 4.3 kg angegeben, über 600 Bewertungen ranken das Spiel aktuell mit einer 7.9.

Fazit

Ich trinke gerne Kaffe. Ultra gerne. Auch liebe ich Spiele, die thematisch gut aufgestellt sind. Ich liebe Eurogames und mag es Engines ins Laufen zu bringen. Perfekte Voraussetzungen? Schwierig, denn der Preis für dieses Monster liegt bei 115€ und ich habe einige dieser Spiele im Besitz. Ich glaube, ich bin leider bei diesem Preis raus, aber vielleicht macht ihr euch selber mal ein Bild?

Redakteur bei | + Letzte Artikel

Brettspieler | Videospieler | Carromspieler | Fies-Spieler | Ran NFL süchtig | Weinliebhaber | Leseratte | | Brettspielsammler | MTB Fahrer | Sportler | Hobby-Koch | Kooperativ-muss nicht-sein | Terraformer | Musikgenuss | Spotifyer | Familie | Fußballer |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü