Lesezeit: 2 Minuten

Herrlich, ich habe dieses bockschwere Spiel geliebt. Als The Binding of Isaac auf der Playstation 3 erschienen ist, habe ich einige Stunden gesuchtet, mich an dem rabenschwarzen Humor und der blasphemischen Grundidee erfreut. Ultragut. Da wird einfach in bester South Park Art gestorben. Ich habe sehr oft vor dem Fernseher gesessen und mir gedacht: „Nein, das haben die nicht wirklich gemacht.“
Die 2018 gestartete Kickstarter-Kampagne zu einem physischen Kartenspiel, in dem, ähnlich wie in Munchkin, zwei oder mehrere Spieler einen Spielcharakter entwickeln und mithilfe von Loot, Monster bekämpfen, ist mir völlig entgangen. Jetzt steht die Kampagne von The Binding of Isaac Four Souls Requiem am Start und überschüttet uns mit Tonnen an Material. Das ist fast wörtlich zu nehmen.

Neben dem ganzen Merchandising und den Erweiterungen kann natürlich auch die zweite Edition des Grundspiels erworben werden. Bemerkenswert: das Artwork der Karten. Ich habe mich dabei ertappt, fast alle Bilder der Kampagne anzuschauen und zu schmunzeln. Die Karten transportieren den schwarzen Humor vortrefflich. Bemerkenswert 2: der Preis. Die Full Collection Box, die mich interessiert, kostet 110 $. Darin enthalten die Requiem Erweiterung, die alleine die Anzahl der Karten verdoppelt und das Grundspiel. Ein stolzer Preis für ein Spiel, indem 2-4 Spieler einen Charakter hochleveln und im Deckbuilding mithilfe von Loot Monster für Seelen bekämpfen. Allerdings sind Setting und Atmosphäre einzigartig. Na ja, möchte man einsteigen ist die 2nd Edition des Grundspiels für 40 $ zu haben.

neue Karten

 

Ich habe mir das lustige Gameplay-Video angeschaut und werde wohl noch ein paar Tage überlegen. Wer des Englischen mächtig ist, bekommt mit The Binding of Isaac Four Souls Requiem ein rabenschwarzes Spiel, bei dem die Mitspieler schön gemobbt werden.

Quelle: Kickstartet, BBG, Wikipedia

Redakteur bei | + Letzte Artikel

Brettspieler | Videospieler | Carromspieler | Fies-Spieler | Ran NFL süchtig | Weinliebhaber | Leseratte | | Brettspielsammler | MTB Fahrer | Sportler | Hobby-Koch | Kooperativ-muss nicht-sein | Terraformer | Musikgenuss | Spotifyer | Familie | Fußballer |

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Vor zwei Tagen hat Edmund die Übersetzung ins deutsche bestätigt. 😍
    Wer die Lokalisation übernimmt wird aber erst noch bekannt gegeben.

    Antworten
    • Hi Flo,
      ja habe ich auch schon gesehen. Ich bin hin und her gerissen. Wie viel soll ich ausgeben und macht es Sinn? Also Sinn macht es, aber …hach du weist schon was ich meine.
      Was machst du? Wer ist bei dem Projekt dabei? Hat einer Erfahrung mit dem ersten Durchgang?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü