Lesezeit: 4 Minuten
Nice Game Neuheiten in den Frühlingsstartlöchern. Der frische Publisher Nice Game erweitert sein Portfolio mit vier interessanten Spielen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Im Portfolio ist bereits mit Vampire: The Masquerade – Heritage ein absolut schön gestaltetes Legacy-Vampirspiel, welches einen ordentlichen Start auf BGG hingelegt hat, enthalten. Das Spiel überzeugt mit gutem Material, allerdings trüben einige kleine Schwächen in der Mechanik das Erlebnis. Trotzdem ist für mich Material ein wichtiger, wenn auch nicht der entscheidende Faktor. Ich möchte so ein Terraforming MarsDesaster nicht mehr erleben, wo ein bedrucktes Stück Papier als Spielertableau daherkommt. Bevor ich mich jetzt in Rage schreibe, schauen wir mal, wie die kommenden Spiele sich in Punkto Material und Spielmechanik aufstellen.

Game of the Year

Mutig. Wenn das mal keine Ansage ist. Aber keine Angst, das wird keine selbsterfüllende Prophezeiung, sondern legt das thematische Setting für das Spiel fest. Und das hat mich alleine durch den abgebildeten Competiton Pro in silber abgeholt. Hach, mein Amiga 500er Herz schlägt höher. Ich schweife ab, sorry!
In Game o the Year ist es eure Aufgabe das ideale Videospiel aus hunderten Spiel-Elementen zu bauen. Über eine Würfelmechanik, generiert ihr die benötigten Ressourcen. Zudem müsst ihr eine passenden Logistik aufbauen, euer Spiel verkaufen, um Geld zu generieren und am Ende den begehrten Titel Spiel des Jahres zu erhalten. Wenn es gelingt die Spielmechaniken und das thematische Setting spannend und innovativ umzusetzen, kann hier ein geiles Spiel gezaubert werden. Das Projekt erscheint bald auf Kickstarter. Ihr werdet weitere Infos über das Spiel für 1-4 Spieler ab 14 Jahren (Spielzeit 30-60 Minuten) von mir zum Kickstarter erhalten. 

Hunch

Ich habe eine Ahnung. Hunch orientiert sich an Codenames oder Just One und an Partyspieler, kreative Köpfe und Spieler, die Bock auf Interaktion haben. Meine Vermutung ist zudem, dass hier eine hohe Wiederspielbarkeit auf uns zu kommt und das Spiel schnell zugänglich für viele unterschiedliche Gruppen ist. Worauf stützt sich meine Vermutung? Auf meine Kugel! Und die Beschreibung des Spiels. Ihr sperrt ein paar vorgetäuschte Gedankenleser in einem Raum und sagt ihnen, sie sollen beweisen, dass sie echt sind. Die Spieler wählen eine Reihe geheimer Zielwörter aus, die andere erraten können. Dann werden sie gebeten, Hinweise zu erstellen, die an andere Spieler weitergegeben werden, um ihre Zielwörter zu beschreiben – ohne jedoch zu wissen, was genau diese sind. Das Ergebnis ist ein Spiel, bei dem Ihr euch auf  Vermutungen verlassen müsst – sowohl bei der Erstellung guter Hinweise als auch bei der Erstellung guter Entschlüsselungshinweise. Ich denke, dass wir erst richtig wissen worum es geht, wenn eine Anleitung vorliegt. Das Spiel für 3-6 Spieler ab 10 Jahren mit einer Spielzeit von 30 -60 Minuten und wird im Sommer auf Deutsch erscheinen.

Jekyll vs Hyde

Kaum ein literarisches Motiv wird häufiger aufgegriffen als das des geistig kranken Protagonisten. Mr. Hyde ist die triebhafte, keiner Moral unterworfene Seite des Dr. Jekyll. Herrlich. Gut und Böse in einer Person vereint und dazu der innere Kampf des einen gegen den anderen. Beispiele? Gollum, Hulk, Anakin Skywalker…
Daraus ein Spiel für zwei Personen zu generieren ist logisch und richtig. Damit ist der Plott auch schon fast vorgeschrieben. Als Dr. Jekyll müsst ihr euch den heftigen Angriffen von Mr. Hyde widersetzen, um euren Geist zu schützen und das Geheimnis eurer doppelten Natur zu bewahren. Als Mr. Hyde ist es das Ziel Dr. Jekyll zu dominieren, um dessen Identität zu überwinden. Ultra gut. Das Artwork der Karten sieht sehr gut und stimmig aus. Bitte bitte macht daraus ein gutes Spiel mit passenden Mechaniken. Das kann so wunderbar und kurzweilig werden. Ich freue mich auf den deutschen Release im Sommer ’21 für ca. 15€. 

Show me your Sound

Wer kennt es nicht? In Gruppen sitzt man zusammen und irgendjemand packt immer sein Handy aus und zeigt irgendwas witziges. Oder eben nichts witziges, wenn ich die TikToks meiner Kinder sehe. Egal. Mich persönlich nervt es. Und wer kennt nicht das „verrückte (versteckte) Geräusch“ mancher Radiostationen? Ein kurzes Geräusch wird abgespielt und die Community muss raten, um was für ein Geräusch es sich handelt. Kommen wir nicht weiter, werden Hinweise gegeben.  Wow. Und fertig ist ein Spiel. Ok. Ich bin jetzt auf der subjektivsten Schiene. Morgens im Radio nervt mich das Gelaber und ich schalte immer auf Musik um und abends kann ich diesem „guck mal was ich geschickt bekommen habe“ nichts abgewinnen. Aber, so fair bin ich auch, das Spiel hat Potenzial. Über Handy, Tablet oder PC wird online eben ein solches Geräusch eingespielt und dann wird munter geraten, ob dieses Geräusch zu dem zusammenhängenden Bild passt. Ein akustisches Codenames mit Hinweisen. Weil ich Codenames und das Spiel mit der Sprache liebe, glaube ich, dass dieses Spiel eine kurzweilige und lustige Geschichte für eine Gruppe von 2 – 8 Spieler werden kann. Zudem sind bei Ratespielen oft alle am Start. Perfekt. Das Spiel wird auf deutsch im Sommer ’21 für ca. 15€ erscheinen. 

Quelle: Pressemitteilung, Nice Game Publishing,

Redakteur bei | + Letzte Artikel

Brettspieler | Videospieler | Carromspieler | Fies-Spieler | Ran NFL süchtig | Weinliebhaber | Leseratte | | Brettspielsammler | MTB Fahrer | Sportler | Hobby-Koch | Kooperativ-muss nicht-sein | Terraformer | Musikgenuss | Spotifyer | Familie | Fußballer |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü