Lesezeit: 2 Minuten

Was für eins schickes Cover!

Aus dem Newsletter von Board Game Circus ist mir Lost Lights direkt in den Hype-Train gesprungen! Bei Lost Lights handelt es sich um ein wahrlich schickes Micro Area-Control Spiel für 2 Spieler in der Welt von Amanaar. Man durfte es wohl auch schon in Essen auf der SPIEL’19 kennenlernen. Schande über mein Haupt, ich habe es übersehen. Das Spiel, das Thema mit kämpfenden Tieren aus Wäldern erinnert irgendwie an Root. Das Spiel handelt dabei von Orly, der eine dunkle Macht in den Wäldern spürt und diese versucht mit Verbündeten aufzuhalten. Dabei ahnt er allerdings nicht, das einige der aufgesuchten Tiere, sich gegen ihn wenden würden. Wer auf das Spiel nicht aus den Augen verlieren möchte, folgt dem Verlag am besten auf Facebook oder verfolgt meinen Blog. Das Spiel wird übrigens auf Deutsch erhältlich sein.

Details zur Spielmechanik von Lost Lights

In Lost Lights kämpfen zwei Spieler mit verschiedenen tierischen Helden um die Kontrolle über Regionen. Zu Beginn des Spiels zieht jeder Spieler 10 von 27 individuell illustrierten Karten, die aus meiner Sicht optisch echt was hermachen. Wenn man an der Reihe ist, spielt man von der Hand eine Karte und führt eine Reihe von Aktionen aus, die dem Aktionspunktewert auf der Karte entsprechen.

Mit Aktionen kann man seine Gruppe an Helden verstärken oder diese auf der Karte verschieben. In Gebieten, wo sich beide Parteien treffen, werden die Schwerter geschwungen. Um die Schlachten zu gewinnen, wählen beide Spieler verdeckt eine Charakterkarte aus der Hand als Anführer und nutzten dabei die besonderen Fähigkeiten. Nachdem die Spezialfähigkeiten verrechnet sind, wird die Kampfstärke verglichen und ein neuer Besitzer der Region dadurch ermittelt. Es wird hier sicher ähnlich wie bei 13 Tage oder Hochverrat ähnlich sein, das man gut abwägen muss, wie man Karten benutzt. Denn ein guter General für die Schlacht, wird auch vielleicht viele Aktionspunkte besitzen. Wofür setzt man die Karten also ein?

Das Spiel endet sofort, wenn ein Spieler komplett vertrieben wurde oder beide Spieler keine Karten mehr besitzen. Am Ende des Spiels addieren beide Spiele ihre Punkte für jeden Bereich. Wer die höhere Punktzahl erreicht hat, gewinnt.

Quelle: Newsletter

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü