Lesezeit: 2 Minuten

Die drei Ostertipps von AMIGO

Alle Jahre wieder kommt der Osterhase und legt die Schoko-Eier in die Nester bis sie platzen. Süßkram-Flash für die Kinder. Ich bin ja gegen große Geschenke zu Ostern, aber statt massen an Schoko-Eiern ein nettes kleines Brettspiel? Unterstütze ich! Das denkt sich auch AMIGO und so gibt es auch dieses Jahr ihre Ostertipps. Zu den drei kleinen Spielen würde ich für Familien mit jungen Kindern das Piratenwürfelspiel Piraten Kapern empfehlen. Das kam gerade bei unserem jüngsten Sohn sehr gut an. Wer eher in kleinen Gruppen spielt, kann sich auch statt 6 nimmt! die Variante X nimmt! anschauen.

Pressemitteilung von Amigo

Jeder liebt Geschenke – deshalb schlüpft zum Osterfest neben Leckereien auch gerne eine kleine Spiele-Überraschung ins Körbchen. Wer rechtzeitig zur Eiersuche die besten Spieltipps finden möchte, sollte einen Blick auf die kompakten Spiele von AMIGO werfen.

Flinke Finger, schnelle Augen und bunte Gegenstände. Doch statt auf bemalte Eier trifft bei Speed Cups auf farbige Becher. Jeder Spieler hat fünf Becher vor sich liegen und muss versuchen, sie blitzartig in eine bestimmte Reihenfolge zu bringen. Diese wird von einer Karte vorgegeben, die schnell umgedreht wird. Wer die Aufgabe als Erster gelöst hat, haut auf die Glocke und schnappt sich die Karte als Siegpunkt. Das lässt die Osterglocken das ganze Wochenende klingeln!

Wer schon beim Eiersuchen ein gutes Auge bewiesen hat, kann bei Hexe, Tier … wer fehlt denn hier? gleich weitermachen. Auf den Karten bzw. Würfelseiten sind Tiere abgebildet, die von einer kleinen Hexe zu einem Besenritt ausgeführt wurden. Kinder ab 4 Jahren müssen bei jedem Würfelwurf überprüfen, ob sich die Motive auf ihren Karten auch auf den Würfeln widerfinden. Passende Karten darf man umdrehen und wem das als Erster mit all seinen Karten gelingt, bekommt die Karten der Mitspieler. Ein süßes kleines Wahrnehmungsspiel von Haim Shafir.

Für eine entspannte Spielrunde nach dem Festtagsessen empfiehlt sich die Sonderedition eines Klassikers: 6 nimmt! – 25 Jahre. In dieser Jubiläumsausgabe gibt es sieben verschiedene Sonderkartentypen, die auch erfahrene 6 nimmt!-Spieler vor strategische Überlegungen setzen. Die Spieler können so zum Beispiel vorrübergehend eine fünfte Reihe eröffnen, eine bereits eingereihte Karte in eine andere Reihe verschieben oder eine Karte zwischen zwei andere Karten legen. Das bringt neue Wendungen und witzige Überraschungen bei Klein und Groß.

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü