Lesezeit: 2 Minuten
Das Kennerspiel Santa Maria spiele ich gerne, für meine Frau ist es einer der absoluten Lieblingsspiele! Eine Rezension zu dem feinem Würfel-Aufbauspiel fehlt leider noch, aber das taktische Aufbauspiel mit Würfeln und flexiblen Spielbrett hat bei Board Game Geek eine gute Wertung von 7.6! Nun hat Pegasus Spiele die Erweiterung American Kingdoms für März 2018 angekündigt. Neben diversen modularen Spielelementen die man dem Hauptspiel beimischen kann, um die strategischen Möglichkeiten zu erweitern, finde ich vor allem den neuen fünften Spieler interessant. Dieser ist nämlich nicht wie die anderen Spieler Kolonist, sondern übernimmt die Rolle der Maya.

Die News von Pegasus Spiele zu Santa Maria American Kingdoms

Das Kennerspiel Santa Maria ist zurück. Die deutsche Erweiterung Santa Maria – American Kingdoms ist ab März im Handel erhältlich. Vier umfangreiche Module lassen sich frei kombinieren und ermöglichen zusätzliche Strategien. Für Spielrunden zu fünft übernimmt ein Spieler die Rolle der eingeborenen Maya.

Im Wettstreit um den wertvollen Rohstoff Kakao verdichten die Ureinwohner Südamerikas ihr Handelsnetz und bauen mächtige Pyramiden. Auf Seiten der Kolonisten beeinflussen Gouverneure, Botschafter und Produktions-Spezialisten das Schicksal der neuen Welt. Besondere Fähigkeiten von Schiffen und Gelehrten sorgen für zusätzliche Spannung. Nur wer geschickt handelt, wird am Ende mit dem Sieg belohnt.

Bereits das Grundspiel Santa Maria begeisterte Taktik-Fans durch den gemeinsamen Würfelvorrat, der die eigenen Aktionen bestimmt und die der Mitspieler weiter einschränkt. Die Spielertableaus, auf denen die Würfel zur Aktivierung der Landschaften eingesetzt werden, sind zu Spielbeginn noch leer. Mit den Erweiterungsplättchen können die Spieler ihr eigenes Tableau individuell ausbauen. Dadurch entstehen nach und nach neue Aktionsketten. Abwechselnd führt jeder Spieler eine von vier Hauptaktionen aus, bis alle Spieler gepasst haben. Dann endet die Runde mit einer Zwischenwertung und die nächste beginnt. Nach drei Runden endet das Spiel mit der Schlusswertung der Zufriedenheitspunkte.

Santa Maria – American Kingdoms ist eine intensive Erweiterung zum leicht zugänglichen Grundspiel. Die Module erhöhen die spielerische Herausforderung für mehr Abwechslung in den Partien. Das Spielfeld lädt zum Entdecken zahlreicher Feinheiten und Optionen ein und entfaltet während des Spielens spannende Mechanismen

Quelle: Pegasus Spiele

 

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü