Lesezeit: 2 Minuten
Das ist jetzt mal ein echt dickes Ding: U-BOOT von Phalanx erscheint 2019 auf Deutsch bei Pegasus Spiele! Damit hätte ich ehrlich gesagt nie gerechnet. Ich bin Anfang dieses Jahres extrem oft auf der Kickstarterkampagne gewesen, hatte es sogar schon gebackt, bin dann aber abgesprungen. Der Preis ist nicht gerade niedrig, dazu war ich mir unsicher wie gut das Brettspiel und die Übersetzung wird. Das sich nun Pegasus Spiele dem Spiel angenommen hat, spricht extrem für das Spiel. Trotzdem bleibt es im Kern natürlich ein absolutes Kooperatives-Expertenspiel, das versucht den Alltag und Krieg auf diesem klassischen U-Boot zu simulieren. Das geschieht über eine App, die auch als Guckloch fungiert, ein schönes Detail, genauso wie das riesige 3D-Modell vom U-Boot selbst.

Das Spiel ist optisch mehr als opulent!

Pressemitteilung zu U-Boot

Friedberg, 10.12.2018: U-BOOT ist eine komplexe Echtzeitsimulation des U-Boot-Krieges im Zweiten Weltkrieg. Über 8.000 Unterstützer haben zur Realisierung des erfolgreichen Kickstarter-Projekts von Phalanx beigetragen. Pegasus Spiele übernimmt die Auslieferung der Kickstarter-Belohnungen in Deutschland und bringt als exklusiver Distributor die deutsche Version ab Februar 2019 in den Handel.

U-BOOT ist ein kooperatives Echtzeit-Spiel für 1 bis 4 Spieler, die in der Rolle von Offizieren Dienst an Bord eines U-Bootes vom Typ VIIC tun. Dieser Typ war das meistgebaute U-Boot seinerzeit und ist durch den Roman „Das Boot“ von Lothar-Günther Buchheim und die gleichnamige Verfilmung von Wolfgang Petersen bekannt geworden. Das Brettspiel wird von einer App unterstützt, die die Spieler immer wieder vor neue Herausforderungen stellt und das Leben und auch den Krieg zur See simuliert. Die App ermöglicht ein Echtzeit-Spielerlebnis mit dynamischer K.I. und ist integraler Bestandteil des Spiels.

Neben der App ist das 3D-Modell des U-Bootes das Herzstück des Spiels. Das Modell zeigt alle wichtigen Bereiche des U-Boots wie die Brücke, den Torpedoraum, das Vordeck, die Quartiere und die Maschinenräume, zwischen denen die Besatzungsmitglieder hin- und herwechseln können, um Befehle auszuführen. Teamwork, ein effektives Zusammenspiel der Besatzung und eine schnelle Beurteilung der Lage sind entscheidend, wenn die Spieler die Missionen erfolgreich bestehen wollen. Zur Auswahl stehen einzelne Missionen, miteinander verbundene Patrouillen-Missionen sowie der Kampagnen-Modus. Dabei kann jeder Spieler einen individuellen Schwierigkeitsgrad wählen. Die App bietet jedem Spieler zudem Hilfestellung beim Startaufbau.

Die Box enthält neben dem 3D-Modell zahlreiche Karten, (3D-)Marker, Spielhilfen, Figuren, strategische Seekarten und Übersichten für die Verschlüsselung und Entschlüsselung chiffrierter Nachrichten mit dem Enigma Code und die Identifizierung feindlicher Schiffe sowie Instrumente zur Kursbestimmung. Fans von komplexen Simulationen und Herausforderungen dürfen sich bei U-BOOT auf ein atmosphärisch dichtes Spielerlebnis mit opulentem Spielmaterial freuen.

Quelle: Pressemitteilung

Christian Administrator
Redakteur | Brettspieler | Fleischpöppel
Brettspieler | Videospieler | Rollenspieler | Minaturenbemaler | Würfel-Lucker | Airbrush-Anfänger | Blogger | Schönspieler | Rum-Trinker | Brettspielsammler | Crowd-Funding-Süchtig | Trockner Grübler | Pöppel-Streichler | Magic-Verweigerer | 4X-Fanboy | Sickerflopp-Liebhaber
follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise:

Menü